Donnerstag, 13. September 2018

Wartezeit

Eigentlich sollte die Decke schon lange fertig sein. Gestern erst kam mein Garn. Ich habe zwei Wochen gewartet. Da er nun nicht mehr auf der Longarm war, habe ich ihn auf der Janome fertig gequiltet. Ging gut. Nun noch Fäden verstechen und Binding annähen. Der Kurs morgen in Weimar kann kommen. Danach werden wir Varianten zu einem anderen Kurs probieren. Es spielt sich so schön mit dem einfachen Muster und die restkiste wird auch leerer.
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Mittwoch, 5. September 2018

X-Blocks die Dritte

Was so entstanden ist am letzten Samstag war schon spannend. Bei der Vorbereitung hatte meine Konzentration gefehlt. Deshalb hatte ich dann drei (!) verschiedene Blockvarianten, einen für die Tonne, einer hängt noch an der Designwand und einer ist jetzt fertig. Gestern machte ich die letzten Stiche ans Binding. Die Quilterei ist mir zu unruhig. Aber es ist nun mal so. Ich habe mich wohl auf eine bestimmte Quiltart eingeschossen, die nun einige Zeit mein Favorit bleibt. Da haben es andere Sachen schwer.
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Montag, 3. September 2018

X-Blocks, die Zweite

Wie immer steckt der Teufel im Detail. Was am Anfang so easy aussah, wurde dann zum Geduldsspiel. Aber die Mädels haben sich wacker geschlagen. Schaut nur, was sie für schöne Teile genäht haben. Gleiche Schablone und es sieht trotzdem anders aus.
Hier sind natürlich eine kleine und die passende große Schblone verwendet worden.


 Es gibt natürlich noch mehr Möglichkeiten. Wenn man sich dann verschneidet, muss man noch mehr nähen. Hier mein Teil 2 :

Den Sonntagmorgen habe ich dann an meiner Longarm verbracht. So früh ab 7 Uhr stört mich da keiner und ich bin gut voran gekommen. Es ist kein Patchwork, aber eben ein Quilt, für eine Freundin. Mein erster großer Quilt auf der Maschine und dann gleich ein Auftrag.


Mittwoch, 29. August 2018

X-Blocks



Gestern habe ich mich mit einer anderen Variante der X-Blocks rumgeschlagen. Erst falsch zugeschnitten, dann beim Nähen die Seiten nicht beachtet. Und dann zur Krönung noch einmal falsch geschnitten. Nun brauche ich doch eine größere Zahl von Blöcken. Übrig geblieben sind mir nur 6 verwertbare. Aus all den anderen Blöcken entsteht dann was Neues. Wird spannend.
Dann bin ich noch an meine Longarm. Was soll ich sagen? Kurz vor Ende war Faden alle.  Ich habe noch in der Nacht Nachschub bestellt. Trotzdem schmeiße ich das Teil heute runter und quilte es auf der Janome weiter. Ich brauche Platz für eine große Decke.



Besuch hatte ich vorletztes Wochenende. Der Wollknäul meiner Tochter, leistete mir beim Quilten Gesellschaft.

Mittwoch, 22. August 2018

Jetzt ist es vorbei mit dem "Mit fremden Federn schmücken". Ich habe sehr viel zu tun im Moment. Gestern habe ich mal wieder Wolle gefärbt. Die Sockenstrickerinnen brauchen Nachschub, ich auch.
Schöne Färbungen sind es geworden. Ganze zwei Kilo sprangen in den Färbetopf - für mich viel, denn das waren gut 4 Stunden Arbeit nach einem, wie immer, anstrengenden Arbeitstag.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar. 
Heute muss ich endlich mit meinem Quilt fertig werden. Nachmittag hab ich vielleicht zwei Stunden Zeit. Danach geht es zu den Domstufenfestspielen.
Morgen kommen die Mädels zum Nähen, Freitag fange ich einen Babyquilt an und dann muss ein großer Quilt auf die Maschine. Alles muss in zwei Wochen fertig sein.
Ach ja, dann ist noch Färberfest in Neckeroda. Dort wird die liebe Kathrin meinen Stand übernehmen. ich düse derweil nach Dortmund zur Vorstandssitzung und komme hoffentlich mit guten Nachrichten zurück.

Donnerstag, 16. August 2018

Versprochen

hatte ich Euch noch ein paar Bilder von den Miniquilts. Das möchte ich nun nachholen. Sie waren so toll.

Ich würde mir wünschen, nächstes Jahr auf der Messe unsere Miniquilts zu zeigen. Macht Ihr mit?
Aus aller Herren Länder waren auch diese kleinen Hinweisschilder gefertigt. Bei diesembricht man sich die Zunge oder bekommt Schnappatmung.

Am Samstag ist Nähtag im TRM Hohenstein-Ernsttal. Wir könnten dort mal Nesteldecken oder Kissen nähen. Also wer mag, bringe dafür was mit. Einige Stoffe werden schon bereit gelegt dafür. Falls Jemand eine Mitfahrgelegenheit sucht, bei mir ist noch Platz an/ab Weimar oder Bad Berka oder A4 ab da.



















Dienstag, 14. August 2018

Ein Besuch in Birmingham

Ich hatte mir das immer so gemünscht, einmal nach Birmingham zu den festivals of Quilts. Dieses Jahr war es nun so weit. Mit Freunden machten wir uns auf den Weg mit dem Auto und der Fähre. Da wir gern auch die Orte unterwegs mit besuchen, haben wir unweit Dünkirchen unseren ersten Stopp gemacht. Ein richtiges Schätzchen von einer Pension hat mein Mann dort für uns gefunden. Da es auch noch größere Wohnungen gab, werden wir dort wohl noch mal mit mehreren Leuten aufschlagen.
Die Reise durch England war schon gewöhnungsbedürftig. Linksverkehr und dann die KReisesl, wie oft haben wir uns verfahren, weil wir die falsche Ausfahrt genommen haben. Aber wir sind angekommen, hatten ein nettes Hotel und konnten zu Fuß zum Ausstellungsort (15') laufen. Der Rückweg ging gefühlt schneller, aber die Arme waren länger und die Beine dann auch schwer.
Tolle Quilts haben wir gesehen und ich habe auch meinen Kleinen besucht.
Mein kleiner Trapunto, ganz verloren unter den Großen

Ganz besonders hat mich die Atmosphäre dort beeindruckt. Die Engländer sind so nett, rücksichtsvoll. Es war ein Schlendern zwischen den Quilts und Verkaufsständen (die waren gemischt zwischen den Ausstellungen). Man konnte bei den Kursen zuschauen und manch eine Textilkünstlerin stellte ihr Wissen und können einfach vor und erklärte. Stundenlang habe ich beim Drucken zugesehen und beim Sticken und....


bei diesem Stand konnte man der Dame zuschauen, wie sie ganz zarte Arbeiten mit Organza machte

Der Gewinnerquilt der Minis

Die Miniquilts haben mich sehr beeindruckt. Deshalb würde ich gern eine Ausstellung dazu zusammenstellen für nächstes Jahr auf der Messe in Leipzig. Habt Ihr Lust? Dann zeige ich Euch noch ein paar Anregungen diese Woche.