Mittwoch, 12. Dezember 2018

Es wird Zeit

dass ich mal wieder öfter blogge. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die fertig werden, aber warum nicht zeigen? Auf den Weihnachtsmärkten habe ich immer etwas gesponnen. Die Wolle hängt zum Trocknen oder ist noch auf dem Rad. Das ist im Auto, keiner räumt aus, weil es immer schon dunkel ist, wenn ich nach hause komme. So kann ich Euch also die schöne Wolle nicht zeigen. Aber, ich habe ja auch gestrickt. Ich liebe meine gefärbte Wolle und meist zwacke ich mir auch ein paar Stränge ab. So war es auch bei diesen Socken, die ich im November angefangen habe, als ich mal wieder in Dortmund war. Sonntag wurden sie fertig und ich hatte mächtig zu tun, dass sie mir nicht abhanden kommen. Sie sind so schön, auch wenn man an manchen Stellen sieht, dass ich mit den beiden Fäden gekämpft habe. Aber es wird.
Kein automatischer Alternativtext verfügbar. 
Die Farbe ist in echt viel schöner. Gestern habe ich gleich ein neues Paar angestrickt, etwas mehr bunt und ach, es wird auch schön.
Doch neben dem Stricken habe ich auch Pläne fürs nächste Jahr gemacht. Die ersten Kurstermine stehen fest: 
12.01.19 Patchworkkurs bei mir im Kursraum
19.01.18 Kurs freies Maschinenquilten bei mir im Kursraum. 
09.02.19 Patchworkkurs bei mir im Kursraum
Ich merke schon wieder, die Zeit wird knapp. Ich brauche noch einen Samstag im Januar. Die andere beiden sind schon vergeben. geht Euch das auch so?

Dienstag, 11. Dezember 2018

Im Netz

hatte ich dieses schöne Teil entdeckt. So habe ich es kurzerhand eingeschoben zwischen Windlichter, Weihnachtskalender und Tischdecken.
Kein automatischer Alternativtext verfügbar. 
Das Körbchen ist nicht klein und ist ein schönes, schlichtes Teil für die aktuellen Handarbeiten, keine Wolle rollt weg, keine Nadel entflieht.  Es kommen bestimmt noch mehr dazu. Ich brauche doch noch Geschenke. Diese Woche ist der letzte Weihnachtsmarkt und dann gibt es nur noch was für die Familie.

Donnerstag, 6. Dezember 2018

Ausstellung

Heute möchte ich Euch zu einer Ausstellung einladen. In der Sparkassengeschäftsstelle Ilmenau, Homburger Platz, wird am 17.12.2018 um 17 Uhr die Textilkunst-Ausstellung "Geklöppelt - oder doch Zauberei?" eröffnet. Ich möchte Euch diese Ausstellung sehr ans Herz legen. Hier seht Ihr Textilkunst von Gerlinde Rusch, die ihre Klöppelarbeiten mit anderen textilen Techniken zu wunderbaren Objekten kombiniert. Es ist ein anderes Klöppeln, weit ab von den strengen Mustern der Klöppelbriefe. Leider weiß ich nicht, wie lange es die Ausstellung gibt, da ich nur die Einladung zur Vernissage vor mir habe. Auch Bilder habe ich nicht. Aber vertraut mir, es lohnt sich.

Montag, 26. November 2018

Übungen

Ich komme ja leider sehr selten an meine Longarm. Viel zu wenig Zeit habe ich zum Üben. So gibt es nur kleine Fortschritte aus meiner Sicht. Diesen Läufer habe ich letzte Woche beendet. Es fehlt jetzt noch das Binding. Das schaffe ich heute nach dem Färben, oder so....
Bild könnte enthalten: Tisch und InnenbereichKein automatischer Alternativtext verfügbar. 

Bei genauer Betrachtung sieht man schon die Unregelmäßigkeiten, die mir nicht gefallen. Bin eben so.

Mittwoch, 14. November 2018

Einfache Täschchen

Kein automatischer Alternativtext verfügbar. 
Ganz einfache Täschchen sind zu meinem ersten Kurs in Brandenburg an der Havel gewünscht. So hab ich mal diese beiden vorbereitet. Es wird noch eine dritte Variante geben für Strickzeug und Co. Ich hoffe, dass den Damen das gefällt. Es ist immer schwierig, wenn man nicht weiß, was einen erwartet. Nicht überfordern, nicht unterfordern und  die Zeit maximal auslasten.
Ansonsten stecke ich in den Vorbereitungen der Weihnachtsmärkte. In Arnstadt zum Bachadvent werde ich wahrscheinlich sein und im Bienenmuseum am 2. Advent. Bei dem Wetter draußen kommt man gar nicht in die Stimmung dazu.

Dienstag, 6. November 2018

Vor 1,5 Jahren (enthält Werbung wegen Markennennung)

haben wir uns Pfingsten bei Katrin getroffen um zu nähen. Zur Auswahl stand damals auch eine Reisetasche. Zugeschnitten war sie schon und so blieb es eine ganze Zeit. Als ich dann dieses Jahr die Testmaschine bekam, habe ich das Projekt aktiviert. Versprach der Schnitt doch dicke Nähte und allerlei Kleinkram zum Nähen. So war es dann auch. Die Testphase war vorbei und die Tasche noch immer nicht fertig. Gestern nun habe ich sie fertig genäht. An den dicksten Stellen lagen 18 Lagen Stoff und drei Lagen Soft&Stable übereinander. Mühelos hat es meine Janome geschafft. Der einzige Knoten entastand bei den letzte Nähten der Tasche in meinen Armen. Ihr wisst schon, was ich meine.
Da ist sie und ich bin sehr zufrieden. Als Stoff habe ich so einen Musterschal aus der Dekoabteilung verwendet. Also der war auch nicht allzu dünn.
https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/45395853_2059410134102235_8055645513690644480_n.jpg?_nc_cat=104&_nc_ht=scontent-frt3-2.xx&oh=bc4c728714b9d3a1f2527d7c84f5d2d3&oe=5C786A0E

Donnerstag, 25. Oktober 2018

TRM

Am Wochenende war "Tag des textilen Handerks" im TRM. Man konnte Stände besuchen, mitmachen und die "Tradition und Moderne"anschauen. Einen Bericht dazu gibt es hier.
Und weil man dann so viel Input hat, ist man die Woche darauf ganz fleißig. Im Netz hatte ich die süßen Wichtel gesehen und musste sie unbedingt machen.