Montag, 8. Januar 2018

Über den Tellerrand








Kennt Ihr den Blog meiner Tochter Ms.Eni? Neben wunderschönen Häkeltierchen malt sie auch gerne und beschäftigt sich seit einiger Zeit mit dem Handlettering. Das ist ja jetzt ganz groß im Kommen. 
Früher, in den Zeiten vor Schreibmaschine und Computer wurde ja alles mit der Hand geschrieben. In den Klöstern gab es Mönche, die Bücher abschrieben(!). Besonders an den Anfängen der Kapitel wurden wahre Kunstwerke an Buchstaben gezeichnet. Diese Kunst beherrscht heute wohl keiner mehr. Aber die Kunst des schönen Schreibens mit der Hand rückt wieder in den Fokus. Ehrlich, es wurde auch Zeit, denn in der Schule lernt man das wohl schon lange nicht mehr.
Damit man nicht so allein mit seinen Schreibversuchen ist und auch erfährt, welche Materialien man benötigt, gibt es nun einige Bücher dazu auf dem Markt. Vor Weihnachten habe ich mich nun mit einigen davon auseinandergesetzt. Vom Stiebner-Verlag wurde mir das Buch „Handlettering A-Z Kreative Ideen für das Entwerfen und Zeichnen von Alphabeten“ zur Verfügung gestellt.

https://www.stiebner.com/files/9783830714415_download.jpg
Ein schöner Leitfaden für den künstlerischen Umgang mit unserem Alphabet. Es wird auf verschiedene Schriftformen eingegangen, wie man sie zeichnet, verschönert, welches Werkzeug man benötigt. Dabei wird der Lernende mit Bildern und Texten begleitet, kann sich genau die Arbeitsschritte ansehen. Ein schönes Buch.  Ich werde es wohl meiner Tochter nur mal ausleihen, ich brauch das selber…. Sie wird es mir schon nicht übel nehmen. 
Für Euch gibt es sicher ein Exemplar im Buchhandel oder bei den Internethändlern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen