Mittwoch, 7. Februar 2018

In der letzten Zeit komme ich, wenn überhaupt, dann nur zum Nähen. Vor dem Quilten der altbekannte Stau. Gestern, Fußball sein dank, endlcih ein Stück geschafft. Lange habe ich mich mit einer Idee für den Rand gequält. Nun bin ich fertig und mir gefällt er.
Kein automatischer Alternativtext verfügbar. 
Dann habe ich mir gleich den Zweiten geschnappt. War ja erst so kurz nach 22 Uhr. Gestern lief es gut und ein wenig könnt Ihr durch das Schlüsselloch schauen.
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Die beiden Teile hatte ich schon im Januar genäht. Die unterschiedliche Wirkung ist doch toll. Heute komme ich nicht dazu und morgen auch nicht. Es ist Kurszeit. Vielleicht Freitag und dann gibt es schon die nächsten Sachen, die vor der Maschine warten. Ich werde Nummern vergeben wie bei der KFZ-Zulassungsstelle....

Kommentare:

  1. Das geht ja bei dir wie beim Brezelbacken. Schaltest du die Maschine zwischendurch aus??? Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na komm, die beiden Teile liegen bestimmt schon 3 Wochen. LG

      Löschen
  2. Liebe Heike,
    der Blick durchs Schlüsselloch lohnt sich ja sehr. Die beiden Teile hast Du so schön gequiltet und damit eine tolle Wirkung geschaffen. Für die nächste Runde wünsche ich dir viel Spaß.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht sehr schön aus. Ein wundervolles Quilting.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Sehr rosalastig, schon ein wenig vorfrühlingshaft. Sieht hübsch aus. Hihi, Kfz-Zulassungsstelle ...

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nicht rosa, sondern apricot. Ich glaube, rosa ist nicht so mein Beuteschema. Interessant ist, was man alles mit dem Dresdener Teller machen kann und wie viele Möglichkeiten es sind. LG Heike

      Löschen