Donnerstag, 27. Juni 2013

Mich gibt es noch

Am Wochenende war ich mal zu einem Kurs in Wahlsdorf. Schön, auch mal Lernende zu sein. Ganze zwei Tage haben wir intensiv genäht, getratscht, gelacht und ....

 Schön war es und sehr inspirierend. Ich muss von den Ergebnissen erst einmal Fotos machen.
Doch morgen hat Töchterchen erst mal Zahn-OP, dann Kurs in Weimar, dann Oma heimfahren. Am Donnerstag bin ich dann wieder zurück. Vielleicht gibt es dann Fotos.

Freitag, 21. Juni 2013

Nach der Hitze kommt das Wasser

und zwar sehr schnell. Innerhalb einer halben Stunde sah es gestern bei uns in der Stadt so aus:

Dieses Mal waren auch Andere betroffen. Ein neues Wohngebiet musste mit Sandsäcken schnell geschützt werden, weil ein sonst unscheinbarer Bach zu einem Fluss mutierte. Unser Garten hat auch wieder Besuch vom Wasser bekommen. Nicht schlimm, aber bei Frau Nachbarin war wieder alles "Land unter".


Dienstag, 18. Juni 2013

Hitze

herrscht auch bei uns. gerade haben wir 37° gemessen. Da ist es in meinem Keller viel angenehmer. Die zweite Handarbeitstasche ist fertig.

Am Wochenende habe ich mal wieder gesponnen. Ganz flauschig weiches Garn ist entstanden. Man sieht es sogar auf dem Foto.


Freitag, 14. Juni 2013

Wartet Ihr schon?

Im Moment bin ich ja schon fast blogfaul. Dafür glüht aber die Nadel und surrt das Spinnrad. Nicht ganz fertig bin ich mit den Kinderquilts. Nur einen kann ich Euch noch zeigen. Nichts aufregendes, aber er ist gerade richtig für so kleine süße Babys.

Wollnachschub kam auch.So hab ich wieder gefärbt. Da ich selber ab und an etwas geschwollene Beine habe, kann ich die selber gestrickten Strümpfe nur empfehlen. Sie engen nicht ein, sorgen für ein gutes Fußklima und bringen Farbe in die Welt da unten. So habe ich jetzt neue Abnehmer. Diese neue Färbung bringt auch wirklich die Lebenslust auf die Füße, oder?

Morgen ist ja nun Kunsthandwerkermarkt im Rahmen des Krämerbrückenfestes auf dem Hof der Handwerkskammer in Erfurt. Was braucht ein Wolle-Patchworkstand? Na klar, anständige Behausungen für Wolle und Nadeln, für daheim und unterwegs sollte es ein Hingucker sein. Zwei Taschen für die Lieblingswolle sind gestern entstanden. Der einen fehlen noch die Henkel. Deshalb gibt sie es erst nächste Woche zu sehen. Aber vielleicht verlässt sie mich schon morgen.

Auf dem Spinnrad und der Kardiermaschine hab ich neue Sachen ausprobiert. Entstanden ist ein weiches, dünnes Fraktalgarn mit Würmern. Nur die Farbe ist nicht so der Hit, eben Übungsgarn. Warum Fraktalgarn? Die Farben kommen in "Fraktionen" oder Farbabschnitten. Ich werde mal eine Probe stricken.



Mittwoch, 12. Juni 2013

Ich bin noch da. Berlin war ganz schön. Ein paar kritische Bemerkungen muss man jedoch loswerden. Die Ausstellungen waren nicht gut beschriftet. Wenn man von der anderen Seite eines Flurs oder eines Raumes kam, konnte man nicht sehen, zu welcher Ausschreibung o.ä. die ausgestellten Stücke gehören. Besser wäre da gewesen, dies auf dem beigehängten Begleitzettel bei jedem Quilt zu machen. Die Räume waren schlecht belüftet. Manch Aussteller war nicht zu finden. Es kam mir auch so vor, als ob weniger Läden da waren und weniger angeboten wurde.
Anders als in anderen Ländern durfte nicht fotografiert werden. Aber auch eine CD gab es nicht. So bleiben einem nur wenige wirklich gute oder wirklich schlechte Stücke im Kopf.
Die Schule sonst war ok. Die Schüler als Helfer und Gastronomen engagiert und freundlich. Danke! Die Eintrittspreise wie immer höher als im Jahr davor, wenn ich mich recht erinnere. Dafür auch weniger Leistung.
Im Moment nähe ich Kinderquilts. Nichts aufregendes ist dabei. Doch die Panele stellen manchmal auch kleine Herausforderungen an das Quilten. So bei diesem Quilt. Unmöglich dicke Quiltlinien waren aufgedruckt. Eine einfache Quiltlinie war kaum zu sehen. also habe ich alles mit dicken Quiltlinien bearbeitet. Nun sieht es aus wie appliziert und ich bin ganz zufrieden.

Freitag, 7. Juni 2013

Ich bin dann mal

weg. Wir machen einen Kurztrip nach Potsdam und Berlin. "Textile Art" steht morgen auf dem Programm. Da werden wohl abends die Füße rauchen. Schade, dass wir Sonntag schon heim fahren. Aber der Blues am Abend ruft.

Donnerstag, 6. Juni 2013

Danke

ganz lieben Dank an Euch alle, die Ihr so lieb an mich gedacht habt. Zwei ganz schöne Nadelkissen sind bei mir eingezogen. Auch ein paar neue Karten kamen noch hinzu. Jetzt hab ich ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich mich immer mit den Karten so schwer tue. Meine Bibliothek habe ich auch etwas aufstocken können. Schon länger bin ich um ein Buch zum modernen Patchwork herum geschlichen.Nun ist es meins. Ach ein Buch zum Stricken mit der Strickmaschine (Handmanipuliertes Stricken) ist eingezogen. Beide sind englisch. Englisch habe ich nicht gelernt. Ich konnte in der Schule nur wählen zwischen Englisch und Französisch. Da hab ich das gemacht, was die Anderen nicht gemacht haben. Na ich werde mich schon durchboxen.

Gestern hab ich dann auch mal wieder gefärbt. Ein Blick in meine Lacegarnkiste ergab, dass ich eigentlich nur noch zwei Farben habe. Das geht ja gar nicht. Nun trocknet alles auf der Leine und ich freue mich schon auf die schöne Wolle. Es sind wirklich ein paar Knallerfarben dabei.
 Demnächst bin ich ja auch wieder auf dem Markt (Krämerbrückenfest in Erfurt nächste Woche). Dafür habe ich ein paar Kinderquilts vorbereitet. Nun, der erste ist fertig.