Freitag, 28. September 2012

Täschchentag

Gestern hatte ich mal frei, jedenfalls fast den ganzen Tag. Ich muss mich schließlich auf das Erntedankfest morgen in Gotha vorbereiten. Und so sind diese 5 Täschchen entstanden. Eines bleibt bei mir (das mit den bunten Vögeln, ganz hinten). Ich tue mich mit dem Schnitt immer noch schwer. Vielleicht hat mein Drucker einen Schnitt verzerrt? Ich muss das mal überprüfen.


Donnerstag, 27. September 2012

Strümpfe

So nebenbei stricke ich ja immer mal wieder ein Paar Strümpfe. Nun sind wieder welche fertig geworden. Vor dem Bad hat meine Tochter sie fotografiert, am Tochterfuß und hindrapiert. Wie immer war es eine Freude, diese Wolle zu stricken. Auch die Farben gefallen mir sehr gut.


Mittwoch, 26. September 2012

Babytage?

Nachdem die erste Wickelunterlage so schnell eine Abnehmerin gefunden hat, musste gleich die nächste her. Da ist sie nun, noch hübscher als die erste und auch etwas funktioneller. Habe mir extra eine Packung Feuchttücher gekauft, damit ich die richtigen Größen habe. Sie ist jetzt gleich bei Dawanda ist das Regal gewandert


Dienstag, 25. September 2012

So langsam kommt der Kopf wieder zur Ruhe. Schön, wenn man sich ablenken kann. Es hilft ja sowieso nichts. Ich habe gestern viele schöne "Sprüche" gelesen, die ich am liebsten meiner Schulfreundin (seiner Partnerin), alle mit auf den Weg geben würde. Ich hoffe so, dass es viele Menschen gibt, die sie mit auffangen und begleiten.

Eine Hülle für das U-Heft

Ich kann Euch heute schon das zeigen, was mich ein wenig abgelenkt hat. Ich habe für Babys (und Muttis) genäht.
Das wanderte schon alles in meinen DAWANDA-Shop. Die Wickelunterlage ist schon weg, kann aber gerne nachgeordert werden. Die zweite ist fast fertig.



Wickelunterlage zusammengeklappt
Wickelunterlage

Montag, 24. September 2012

Mach's gut

Wir haben zusammen die Schulbank gedrückt, gelacht, gelernt und gefeiert. Nun hat unser Schulfreund seine letzte Reise angetreten.
Ich bin so traurig. 
Seine Kinder, seine Eltern, seine Familie und seine Partnerin, keiner kann es fassen. Warum nur? 
Er war doch erst 50. 

Freitag, 21. September 2012

Kleid

Ein Kleid musste es diese Woche sein. Es war ja an einem Abend schnell genäht. ich habe es noch kurz in die Waschmaschine gesteckt. Nun kann ich es heute tragen. Vielleicht mache ich dazu noch eine kurze Jacke. Beides aus der neuen "Ottobre Women".

Ein kleiner Mug Rug wurde es gestern nach vielem Schwatzen auch noch.

Nun habe ich erst einmal einen Tag Urlaub beantragt, weil ich noch einiges Nähen will, denn nächste Woche ist Erntedankfest in Gotha und ich habe einen Stand. Bei der Gelegenheit fällt mir ein, dass man ja ein kleines Spinntreffen machen könnte, wenn das Wetter passt. Also, wer Lust hat, komme doch mit Spinnrad zu meinem Stand (41) und wir können den Tag gemeinsam spinnen und schwatzen.

Montag, 17. September 2012

Besuch

hatten wir am Wochenende vom kleinsten Familienmitglied. Ist er nicht niedlich? Ach ich hätte ihn stundenlang rumtragen und wickeln können. Einen Monat ist er jetzt alt.

trotz des traumhaften Wetters habe ich fleißig die Nadeln gewetzt. So sind die zwei Mützen aus handgesponnener Wolle fertig geworden und auch ein schöner Schal aus Artgarn. Die Stoffstreifen, welche ihr seht, sind Streifen von Sariseide, die ich mit eingesponnen habe. 



Donnerstag, 13. September 2012

Der Herbst

ist da und mit ihm auch mein Tischläufer.

Ging dann doch ganz schnell. Und warum? Weil ich noch dieses Teil hier nähen musste. gestern im www gesehen und schon war es um mich geschehen. Eigentlich ziemlich unnütz oder doch nicht?
gesehen auf: http://www.red-brolly.com/red-brolly/
Mug Bag für den Tee oder Kaffee unterwegs (Wasser ist mitzunehmen!)

Und was gibt es von der Medikamentenfront? Bürokratie, wo man hin schaut. Zur Entlassung gibt es sicher ein paar Pillen mit. Die Bestätigung von der KK steht noch aus. Ein Arzt muss es verschreiben, dann kann ein "Einzelimport" aus Frankreich beantragt werden. Wenn der von der KK bestätigt ist, dauert es noch ca. 2Wochen bis es da ist? Und was machen wir so lange? Ohne geht nicht.

Mittwoch, 12. September 2012

Oh wie schön

die Medikamente sind da.

Herbst

ist es nun geworden. Auch bei mir in der Werkstatt. Zugeschnitten hatte ich schon vor ein paar Tagen. War gespannt, wie diese unterschiedlichen Stoffe zusammen passen. Sonst verwendet man ja kaum Blümchenstoffe mit Batik. Aber es wird. Noch ist das Top nicht fertig. Aber ich sehe schon, es wird.
Dem Kind geht es wieder gut. Nun hofft es, dass es bald nach Hause kann. Die Medikament kommen vielleicht nächste Woche. Dann heißt es wieder, in das Krankenhaus einzuziehen.

Montag, 10. September 2012

Hallo Ihr Lieben,
unser Großer wurde heute mal wieder operiert. Gleich fahren wir in die Klinik und hoffen, dass alles gut gegangen ist. Dann heißt es nur noch auf das neue Medikament warten. Also an der Krankenkasse soll es nicht liegen, aber vielleicht bringt es ja die Schneckenpost. Wenn dann wieder etwas Ruhe eingekehrt ist, kann ich auch wieder Bilder zeigen und arbeiten.
Bis bald...


Alles OK. Patient lächelt schon ein wenig. Gott sei dank!

Freitag, 7. September 2012

Neue Socken

Wenn einen die selbst gefärbte Wolle so anlacht und man gerade ein Paar fertig hat, was liegt näher, als gleich ein neues Paar anzuschlagen? Was heißt anschlagen? Die erste Socke geht schon fast bis zur Spitze! Das Garn (6-fädige Trekking von Zitron) schmeichelt Fingern und Nadeln und saust nur so auf die Nadeln.

Aber genäht hab ich auch. Die letzte Windel ist fertig. Nun warte ich erst einmal ab, ob die Windeln den Praxistest bei der Tochter bestehen. 
Heute wollen wir noch ein Arztgespräch suchen. Mein Großer wartet nun schon drei Wochen auf sein neues Medikament, welches es in Deutschland nicht gibt. Wahrscheinlich steht die Kostenübernahme noch aus. Das wäre skandalös. Es hängt ein Leben davon ab. Drückt uns die Daumen!

Donnerstag, 6. September 2012

Endlich

sind wieder ein Paar Socken fertig. Angefangen habe ich sie zu unserer Radtour. Gestern waren sie fertig. Doch oh Schreck, was ist denn das? Habe ich doch glatt ein Muster vergessen. Na egal.

Ansonsten ist im Moment nicht viel los. Unser Sorgenkind liegt wieder im Krankenhaus und so düst man zwischen Arbeit, Krankenhaus und daheim hin und her. Man glaubt gar nicht, wie es einem Kraft und Energie kostet, wenn das Kind und sei es noch so groß, schwer krank ist.

Montag, 3. September 2012

Mit fremden Federn

schmücke ich mich heute. Vor etwas mehr als einem Jahr haben wir in Reichmannsdorf mit Patchworkkursen angefangen. Für einige war die Nähmaschine Neuland. Irgendwann haben wir dann angefangen, Sterne zu nähen und neue Methoden zu erlernen. Nun hat die Erste so viele Sterne, dass sie für eine Decke reichen. Zusammengenäht ist sie auch schon. Mein Part ist und war das freie Quilten. Ihr könnt schon mal einen Blick auf die Decke werfen.

Während ich quiltete haben die Anderen Katzen genäht. Sind die nicht niedlich. auch für mich haben sie eine genäht.