Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2012 angezeigt.

Ein schönes Wochenende

war das. Am Samstag zwei Kurse bei "Stoff-Art" in Weimar. Die Mädels waren wissensdurstig, lustig und toll bei der Sache. Für alle war es der Einstieg in das Taschennähen. Leider habe ich nur ein Bild gemacht. Aber das muss ich Euch zeigen.

Ist doch beeindruckend fürs erste Mal!? Jede Tasche war einzigartig. Also noch einmal herzlichen Glückwunsch und die meisten haben sich ja schon zum nächsten Workshop angemeldet. Es gibt also nur noch eine Warteliste, falls mal einer nicht kann.


Am Abend war Sternenähen in Reichmannsdorf. Wenn so mancher nicht wußte, was er da macht (auf Papier nähen), war zum Schluss klar, alle machen das wieder.Zum Abschluss haben wir dann noch Handytaschen genäht - so ganz mal auf die Schnelle.

Sonntag habe ich mich dann ganz früh an die Strickmaschine geschlichen. Mußte doch mal mein gefärbtes Garn verarbeiten. Diese Sneakersocken sind es geworden.

Mittwoch

ist bei mir wohl Stricktag. Vor dem Fernsehen noch mal schnell an die Strickmaschine. Ein paar kurze Strümpfe  für den Sommer sind es geworden. Bei den nächsten soll eine Zackenkante dran. Da muss ich aber erst noch üben.

Mein Part

für einen guten Start ins Krippen- und Kindergartenleben ist abgeschlossen. Nun ist die Kindergartentasche auch fertig. Habe sie etwas abgewandelt, damit mehr hinein passt. Nun kann sie notfalls auch stehen.

Nicht ganz ein Modelfuß

aber eine Socke. Da ist sie nun. Ich hoffe, nach dem Waschen wird sie nicht zu groß. Das Muster lässt mich gespannt auf das Ergebnis warten. Leider etwas unscharf, weil auf einem Bein...

Socken

Hier sind sie nun die exquisite Socke in weiß mit Perlchen und die neue aus selbst gefärbtem Garn von Zitron.


Wie ich schon erwähnte, lief die Wolle fast von allein durch die Finger. So kann ich Euch auch verraten, dass sie nun schon fertig ist. Eine Stunde im Wartezimmer hat für die Spitze gereicht. Zwei Tage sind für mich absoluter Rekord. Konnte ich doch nur abends und im Auto stricken. Ein Bild der fertigen Socke folgt zum Mittag.

Mia's Haus

ist nun fertig und ich hoffe, es gefällt (vorerst der Mutti). Eine Winzigkeit fehlt noch, oder zwei. Das Dachfenster ist zu nackig und unten im Garten fehlt noch der "Tierbestand".

Meine weißen handgestrickten Socken sind nun auch fertig. Ich hab in der Sohle einen kleinen Fehler eingebaut, deshalb gibt es noch kein Foto. Aber schick sind sie.
Und weil ich so tolle Wolle vom Atelier Zitron habe, muss ich die nun selber auch mal verstricken. Also habe ich ein neues Paar angefangen. Das ist eine Wolle, ein Traum. Solch schöne Wolle ist mir noch nicht durch die Finger gelaufen. Man kann kaum aufhören zu stricken. Der erste Schaft ist schon fertig und nachher lade ich mal ein Bild hoch. Ich kann Euch diese Wolle nur ans Herz legen. Einfach traumhaft.

Landschaftsgärtner

waren gestern da. Sie haben einen Blumengarten angelegt. Das Ganze zog sich in die Länge (Gartenarbeit dauert eben). Doch das Ergebnis gefällt mir gut.

Nun ist Zielspurt. Ich will am Wochenende fertig werden.

Stoff

Gestern war Stoffkauf angesagt. Gesucht habe ich Stoff für das Babykörbchen und das hab ich heimgeschleppt:



Nur kein Stoff fürs Körbchen. Es gab nix Gescheites. Was nun?
Am Abend war Fernsehen angesagt. Das heißt für mich Spinnrad. Erst einmal zwirnen, damit es leer wird und dann hab ich auch ein Singlegarn in Wolle und Seide angefangen, wie Kathrin, nur kein Lace. Es wir der Wilkommenscocoon für mein Enkelchen, auf Wunsch in Meeresfarben. Was es wohl wird?

Sagt man dazu Teaser?

Ich bin noch nicht fertig. Ganz aufwändig ist die Sache . Doch ihr dürft schon mal einen Blick erhaschen:

Morgen kommen die Zimmerleute und setzen das Dach, der Landschaftsgärtner richtet den Garten her und vielleicht kommt noch ein Schäfer mit seinem Schaf vorbei. Mal sehen.


Die Zahl meiner "offiziellen" Mitleser vergrößert sich langsam. Seid alle ganz herzlich willkommen. Ich freue mich jeden Tag über Euren Besuch und über die Kommentare.
Meine Strickmaschine hat schon ganz schön gejammert. ich habe sie so vernachlässigt. Doch nun habe ich für meinen großen (mittleren) Sohn ein Paar Socken gestrickt. Sie nahmen gar kein Ende weil Gr. 46/47.

Vom Spinnrad hüpfte so gegen Mitternacht ein schönes weicher Knäuel Schafwolle. Nun hängt er schon auf der Leine.


Eben kam ein Paket von Trigema und jetzt muss ich mich entscheiden, ob ich heute Abend Utensilo oder Windeln nähe. Ach das ist auch zu verflixt. Beides macht Spaß. Aber das Utensilo wird wohl gewinnen. Ich kann ja schon mal zuschneiden.

Was macht man, wenn der Mann an den Bäumen rumschnibbelt?

Man näht Taschen. So auch bei mir. Und so ist am Samstag nicht nur eine unter der Maschine entstanden, sondern zwei. Die grüne wird das Schaustück zum Kurs am 28. April in Weimar sein. vielleicht nähe ich noch eine kleinere Variante.
Ein lila Täschchen für kleine Hände oder als Deko? Jetzt habe ich endlich die richtige Nähvariante gefunden. Der Griff ist der Haken an der ganzen Tasche und ich habe schon drei Varianten ausprobiert. Diese ist nun die schönste und komischerweise auch die einfachste (mit ein bisschen Nachdenken).
Nun bastele ich gerade ein Utensilohaus. Momentan ist der Fensterbauer am Werk. Lasst Euch überrraschen.


Freies Quilten

muss man üben und das immer wieder und sehr geduldig. Doch man braucht auch gute Arbeitsmittel. Eine Maschine, die man gut kennt, einen guten Faden, eine gute Nadel. Und ich brauche dann noch Handschuhe. Im Laufe der Zeit habe ich es mir angewöhnt mit ihnen zu arbeiten. Sie sind für mich sehr wichtig. Deshalb hat es mich besonders gefreut, als eine gute Freundin einige Paare preisgünstig ergattern konnte. Sie hat so viele mitgebracht, dass wir nun einige in Gr. S und M abgeben können. Sie haben gummierte Fingerkuppen und sitzen sehr gut. Also wer welche haben möchte, maile mich an. Sie kosten 5 E plus Briefmarke (0,90 €).

Meine Stiefelchen sind nun auch fertig. Das nächste Mal nehme ich dünnere Wolle. Da werden sie sicher noch hübscher.

 Für heute habe ich mir ein Utensilo vorgenommen, dass ich gestern schon zu Papier gebracht habe. Bin gespannt, ob ich alles so umsetzen kann. Dann will ich noch eine Tasche und ein Stricktäschchen nähen und Stern für den morgigen Kursabend in Reichman…

Ta ta

Nun habe ich gestern doch mehr gemacht als gedacht. Der Stoff war zu verlockend. Und hier ist sie nun, meine erste Windel für das neugeborene Baby.

Waschbar mit herausnehmbaren Saugkern, wasserundrchlässig aber auch atmungsaktiv. Was will Oma mehr?


Die zwei Eulen sind noch nicht ganz fertig. Ihr Bauch braucht noch mehr Füllung. Aber das bekomme ich heute noch hin.
Und hier ist er nun der Stoff für die W...

Donnerstag bestellt in Finnland (Myllymuksut), heute da. Heute wird jedoch erst einmal Eule genäht. Aber morgen....
Auf dem Rücksitz meines Autos wartet auch schon der Stubenwagen. Er braucht dringend neue Kleider. Ist das ein Problem?
Ihr wißt ja, große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Deshalb gab es zu Ostern diese tollen Socken:

Weil ich ja auch neue Muster ausprobiere, sind diese hier gestern entstanden. Für mich "Talentfreies-Englisch-Ass" war das etwas schwierig.


Und dann hab ich noch W..... genäht. Sind aber noch nicht fertig. Deshalb müsst Ihr rätseln.

Post

gestern hatte ich Post im Briefkasten. Diese kam von hier. Ganz lieben Dank Angela, ich habe mich wirklich sehr gefreut.


Ich weiß auch schon, was es werden soll. Ich denke, es wird in diese Richtung gehen:

Der kleine Italiener

hat auch noch etwas bekommen. Nämlich dieses hier:



Meine Nähmaschinen rufen schon ziemlich laut. Aber das Spinnrad war stärker. So kann ich Euch etwas exklusives zeigen. Ich habe es beim Künstlermarkt in unserer Klinik angefangen. Es ist Merino mit Seide.Das zweite Knäul ist die Wolle vom Wochenende-superweich.


Ich hatte ja noch Bilder vom Wochenende versprochen. Wir waren zum Museumsfest in Kahla. Ein hübsches Städtchen und ein schönes Museum. Ein Besuch lohnt sich. Leider war es scheußlich kalt und ich habe gefroren, wie lange nicht mehr. Die Sonne kam kaum in das Eckchen, wo unsere Stände waren. Erst am Nachmittag konnte ich etwas in der Sonne sitzen. Da kam dann auch gleich ein "Papa"razo.

Einige Sachen wechselten zu netten neuen Besitzern. Aber das Auto war trotzdem voll. Ich habe von einer netten Damen nämlich einen großen Sack Schafwollkammzug bekommen, ganze 4 kg! Einfach so. Und die Wolle ist ganz toll. Musste sie auch gleich verspinnen. Das erste Garn ist schon trocken und himmlisch weich.

Wenn es mit dem Wetter passt, bin ich also auch nächstes Jahr wieder dabei.


Ostervorbereitungen

sind jetzt angebracht. Also habe ich einen Tischläufer genäht für den Gänselieferanten meines Vertrauens aus der Weihnachtszeit. Ich hoffe, er gefällt ihm. Schließlich sieht er darauf auch seine Gänseschar.


Bilder vom Wochenende zeige ich Euch erst heute am Nachmittag.