Donnerstag, 30. Juni 2011

Nachtrag


Hatte ich doch glatt vergessen, Euch das Kissen von letzter Woche zu zeigen. Wieder ein anderes Modell. Es läßt dem Empfänger die Möglichkeit, das Kissen auch von der Rückseite zu benutzen. Es soll ja auch Menschen geben, die mit Fotos auf Kissen nicht allzuviel anfangen können. Auch kann man die Bauchbinde abmachen und voilà hat man ein neues Kissen. Na zu welcher Sorte Kissenfreund gehöre ich?

Mittwoch, 29. Juni 2011

Spielkiste

Und hier ist unser Schmückstück. Wir (Franziska und ich) sind total begeistert. Es hat so viel Spaß gemacht. Doch schaut selbst:

Dienstag, 28. Juni 2011

geschafft:

Kaum Zeit für Anderes

Leider. Ich habe zwar gestern eine Mitteldecke zugeschnitten. Aber das ist kein Bild wert. Dafür kann ich euch ein neues Halsschmeichlerlein zeigen.
Morgen dann mehr. Ich geh jetzt mal Wolle waschen...

Montag, 27. Juni 2011

Leider kann ich Euch keine Bilder vom Samstag-Kurs zeigen. Erst schaute man mich ungläubig an:"Wir nähen Häuser?" Dann, nach dem ersten Haus, zog ein Enthusiasmus ein, kaum zu glauben. Dann purzelten auch nur so die Ideen, was man alles machen könnte: Platzdeckchen, Tischläufer, Decken, Türhänger und Willkommenshängerchen. Ganz schöne Häuser sind entstanden. Ich bin immer wieder verblüfft über die Vielfältigkeit und man kann die Häuser vom Stil trotzdem den Näherinnen zuordnen. Danke für den schönen Abend liebe Schmiedefelder und Reichmannsdörfer Patcher.
Bei mir stand am WE(Sonntag) nicht die Nähmaschine im Vordergrund. 5 Säcke mit Wolle warten auf ihre Wäsche. Ganze zwei Säcke habe ich gestern geschafft. Ich denke es waren 5 Schaffelle darin. Nun liegt ein Teil  davon zum Trocknen auf der Terasse. Heute Abend muss ich den Rest waschen. Die anderen drei Säcke kommen dann erst nächste Woche dran. Ich muss mich schließlich noch auf den Bienenmarkt am Samstag im Bienenmuseum vorbereiten. Vielleicht schaffe ich noch das Eine oder Andere.
Fertig geworden ist dies am gestrigen Abend:
Recyclegarn-Ketten, Baumwolle, Wolle mit einer Spur Mohair. Ganz weich und leicht, passend für den Sommer.
Ich wünsche Euch eine schöne Woche!

Freitag, 24. Juni 2011

Wie Ihr wißt, gab es ja vor Korzem Nachwuchs bei den Flickenhexen. Da die jnge Mutti keine Zeit hat, im Internet zu surfen, kann ich Euch zeigen, an was Franziska und ich seit nun mehr zwei Donnerstagen arbeiten. Eine Spielkiste soll es werden. Und so langsam nimmt sie auch Formen an. Hier seht Ihr nun die Seitenteile. Eins hat auch eine Tasche. Die Seitenteile werden dann noch mit Karton verstärkt und werden zum Klappen sein. Laßt euch überraschen.



Im grünen Teil findet Ihr die Tasche.
Ja und Wolle, mit Mohair versponnen, ist gestern auch vom Spinnrad gehüpft. Ganz weich ist sie und ich weiß noch garnicht, was ich daraus mache.

Donnerstag, 23. Juni 2011

Den gestrigen Abend habe ich spinnenderweise vor dem Fernseher verbracht. Dieses Mal habe ich mich am Recyceln von Garn geübt. Schöne flauschige Wolle für Nadelstärke ab 15 ist entstanden. Man könnte sie auch als Kette um den Hals schlingen. Und da ich jetzt eine neue Kamera habe, wurden heute morgen gleich die Bilder gemacht.
Sogar die farben kommen ganz gut rüber. Könnte ein Beerensommer sein, wenn das lila Garn nicht zu stark wirkt.




Auch die Gotlandwolle aus der Flocke mußte meiner Spinnwut gestern zum Opfer fallen. Ich habe sie mit Metallgarn verzwirnt.
Hier noch ein paar Bilder vom Wochenende:


Mittwoch, 22. Juni 2011

Ganz so spannend ist es bei mir im Moment nicht. Wenn man erst gegen 19 Uhr nach hause kommt, wird nicht mehr viel. Aber meine neuste Wolle, gesponnen am Wochenende, ist nun getrocknet. Merinokammzug mit Mohair verzwirnt, eine wunderbar weiche Sache und schön anzusehen.

Montag, 20. Juni 2011

Am Wochenende haben wir wieder viele Leute in den Kreis der "Spinner" aufgenommen. Am Samstag herrschte ein großes Kommen und Gehen. An unserem Stand war immer viel los. Mit viel Spaß wurden große und kleine Gäste in die ersten geheimnisse des Spinnens eingeführt und so manche falsche Interpretation der Märchen wurde berichtigt. Leider hatten es die Organisatoren noch immer nicht geschafft, den Kunstmarkt so auszuweisen, dass auch jeder ihn finden konnte. Wer geht schon gern durch dunkle Gänge, wenn er nicht weiß, was ihn am Ende erwartet.
Doch nun ein paar Bilder von unserem Gemeinschaftsstand:


Einige kamen auch nur, um mein "Wasserrohr trifft Fahrrad-Spinnrad" zu sehen. Es ist das kleine Schwarze am rechten unteren Bildrand. Mehr könnt Ihr auch hier lesen.

Freitag, 17. Juni 2011

Ich habe einen Stuhl

Schon lange wollte ich einen schönen Stuhl haben, um gemütlich auf dem Markt spinnen zu können oder zu quilten. Nun habe ich einen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Wie er da so stand, keiner wollte ihn haben, weil die Rückenlehne fehlte. Nun ist er meiner und hat auch eine schöne Rückenlehne. Die kann ich nämlich sogar austauschen, je nach dem, was ich vorhabe. Ist das nicht ein Prachtstück - und so bequem. Wir haben gestern schon Probe gesessen.

Und ehe ich es vergesse:
Ich hatte gestern einen Anruf. Wir suchen dringend ein neues Zuhause für ein kleines reinrassiges Gotlandfräulein (3/4 Jahr). Es wäre zu schade, wenn es geschlachtet werden müßte. Der Halter muss leider die Miniherde aufgeben. Gern vermittle ich Euch den Kontakt.

Donnerstag, 16. Juni 2011

Die Bilder von den Topflappen bin ich noch schuldig.
bei mir ist gestern nur ein bisschen Wolle vom Spinnrad gesprungen. Vielleicht wird es noch ein Schal heute. Aber eigentlich steht Anderes auf dem Programm.
Und die ersten Färbungen sind fertig. Es dauert ja immer ein Weilchen.
Und ganz wichtig:
Unseren Samstagkurs in Reichmannsdorf diese Woche müssen wir auf nächste Woche verschieben.

Mittwoch, 15. Juni 2011

Es werden auch wieder Tage kommen, an denen ich Euch nichts zeigen kann. Heute ist solch Tag aber nicht. Wir waren gestern ganz arbeitssam. Mein Mann war fleißig wie eine Biene und hat endlich mal wieder gefärbt. Natürlich waren auch Probefärbungen dabei. Viel wird es bei uns sowieso nicht, da wir nur so wenig Töpfe haben für unsere Induktionsplatte. Hier nun das Ergebnis (Rosen, rote Blumen und Färbekamille).
Bin gespannt, wie die Farbe hält.
Ich habe gestern endlich mal wieder eine Tasche genäht. Man gönnt sich ja sonst nichts und angefangen hatte ich schon am Wochenende.

Sie wird mich zum Krämerbrückenfest begleiten, oder ist sie vorher schon weg?
Und zum guten Schluss noch etwas aus der Fraktion Spinnen/Stricken:
Selbst gesponnen und gestrickt. Am WE fertig geworden, gestern gewaschen und getrocknet. Paßt mir natürlich wieder nicht, weil ich das Teil nicht probieren konnt. Hing alles auf einer Nadel. Wird so Gr. 40/42 sein.

Dienstag, 14. Juni 2011

Drei Tage Zeit und schon kann ich Euch wieder einiges zeigen. Am Freitag haben Renate und ich für einen neuen kleinen Erdenbürger ein Willkommensgeschenk genäht: "Ole auf Reisen". Die Tasche gefällt mir so gut, dass ich sie noch einmal nähe.
Ist sie nicht hübsch geworden?
Die Kinderwagendecke ist auch fertig. Sie ist schon auf dem Weg.
Dann habe ich endlich das Häuserkissen fertig genäht. Bei dem schönen Wetter hat das Fotografieren richtig Spaß gemacht. Und wenn erst meine neue Kamera da ist....
Mit meiner Tochter habe ich dann seit langer Zeit mal wieder genäht. Man braucht Taschengeld. Also muss man was tun. Apfeltopflappen haben wir gemacht. Bilder davon gibt es aber erst morgen.

Freitag, 10. Juni 2011

Gestern bin ich fast mit der Decke fertig geworden. Für die Rückseite nehme ich Flanell. Den habe ich dann doch noch kurz durchs Wasser gezogen. Mal sehen wieviel er eingelaufen ist. Aber schon jetzt gefällt mir die Decke.
Dann habe ich meine neue Konstruktion am Spinnrad getestet. Geht wirklich gut. Herausgekommen ist dieses flauschige Etwas:
Und zum Schluss muss ich Euch noch von zwei Überraschungen dieses Tages berichten, die mich glatt umgehauen haben. Ein Geburtstagpäckchen von meinr lieben Freundin Katrin  und ein Päckchen von ....(wird nicht verraten). Ich hätte die ganze Nacht nähen können. Seid ganz dolle gedrückt und vielen Dank für die schönen Sachen.

Donnerstag, 9. Juni 2011

Nachwuchs Nr. 2

kam auch gestern auf die Welt. Es ist das Enkelchen meiner Cousine und heißt Mia. Nun muss ich die Decke aber wirklich fertig machen. Ich werde es so wie Helena vorgeschlagen machen und zwei Ränder annähen. Da komme ich auf ca. 80*80 und das müßte passen für den Wagen. Ob ich es wohl heute schaffe? Das Spinnrad zerrt auch ganz schön und außerdem habe ich eine neue Weste angefangen. Die soll bis nächste Woche fertig sein. Dann findet Ihr mich und auch Kathrin auf dem Krämerbrückenfest.

Nachwuchs bei den Flickenhexen

Willkommen kleines Mäuschen! Wir wünschen Dir, deinen Eltern und Deinem Brüderchen alles Gute.  Hoffentlich hast Du die künstlerische Ader Deiner Mutti geerbt. Dann kannst Du uns später nach Büßleben begleiten.
 Nun darf ich euch noch eine Neuerung vorstellen. Mein lieber Mann und ich haben gestern getüfftelt und kurzerhand den Spinnflügel des Henkys umgebaut. Lange hatte ich mich schon geärgert, dass mein Artgarn immer an den Haken hängen blieb. Nun ist das Geschichte.

Mittwoch, 8. Juni 2011

Manchmal kommt es anders

als man denkt. So bei meiner Kinderwagendecke. Sie sollte oben die Stcikbilder haben. Darunter wollte ich einfache Quadrate zusammen nähen. Leider sind die Stickbilder nicht so geworden, wie ich wollte. Also musste ich  umdenken.
So richtig zufrieden bin ich mit ihr noch nicht. Aber heute soll das Baby auf die Welt geholt werden und da brauch man doch bald den Kinderwagen. Nur wie groß macht man die Decke? So wie Ihr sie seht ist sie ca. 50*50. Das ist sicher zu klein.
Vielleicht hat ja jemand einen Kinderwagen und kann mal messen? Ich würde mich freuen.

Dienstag, 7. Juni 2011

Jeder der Patchwork macht, weiß, dass man mit den Vorbereitungen doch ganz schön zu tun hat. Also kann ich Euch heute noch nichts von der Babydecke zeigen. Dafür ist so einiges vom Spinnrad gehüpft.
Letzte Woche hatte ich wunderbaren Kammzug bekommen. Einen Teil hatte ich zu einer Blumenwiese versponnen. Diesen habt Ihr schon gesehen. Nun habe ich mich dem rose-pink-lila Kammzug gewidmet und ihn mit Mohair versponnen. Das Mohair hatte ich mir mal zugelgt, als meine Große so 4-5 Jahre war. Eine Jacke sollte es werden. Leider bin ich nie über die Vorderteile rausgekommen und nun ist sie 23. Und so wie es auch bei Patchwork ist, die Wolle hatte nur auf den Kammzug gewartet. Es ist ein Traum von Wolle geworden, ganz kuschelig und schön.
Gestern habe ich mal wieder Neuland betreten und ein Garn gesponnen, dass aussieht wie Mohair, aber stinknormale Schafwolle ist. Das Schaf war mir schon letztes Jahr aufgefallen, weil es so schöne lange Zotteln hatte. Und außerdem lebt es im Thüringer Wald auf saftigem Grün. Da kann ja nur was gutes rauskommen. Hier also mein zweites Kuschelgarn.

Montag, 6. Juni 2011

Danke Mädels

für die wunderschöne Blöcke, die Ihr mir zum Geburtstag geschenkt habt. Sie sind alle sehr schön und ich habe da schon so eine Idee...
Wenn ich etwas Zeit habe, werde ich sie fotografieren und hier zeigen. Jetzt muss ich erst mal eine Babydecke nähen, denn am Mittwoch bekommt meine Couisine ein neues Enkelchen. Das Körbchen kennt Ihr ja schon und so könnt Ihr Euch sicher schon vorstellen, welche Farben verwendet werden.
Also seid gespannt.

Mittwoch, 1. Juni 2011

Nur Peinlichkeiten sind gestern unter meiner Nähmaschine hervorgekommen. Wahrscheinlich war sie sauer, weil ich mich so selten blicken lasse. Zwei Nadeln und drei Reißverschlüsse für den Abfall, vom Leder ganz zu schweigen. Schweren Herzens habe ich mein Vorhaben aufgegeben. Bin an mein Spinnrädchen gegangen und kurz vor Mitternacht war ein neuer Stran Wolle fertig. Er erinnert mich an eine Wiese mit bunten Sommerblumen. Geht es Euch auch so?
Nun wünsch ich Euch noch eine schöne Restwoche. Ich geh dann mal feiern...