Donnerstag, 30. September 2010

Nur gesponnen

Entgegen meiner Planung war gestern Schuhkauf für die Tochter angesagt. Schuhkauf für Jugendliche ist eine Katastrophe! Die sind zu spitz, die unbequem, mit sowas geht man nicht. Im 2. Laden gab es schon welche, Leder, etwas wärmer, topmodern, wasserdicht. Ein Traum, wenn auch teuer. Ich hätte ihn bezahlt. Sie waren vorn zu rund! Sie müssen aussehen wie unsere Turnschuhe vor 30 Jahren. Ich hätte explodieren können. Also 10 km fahren, Regale anschauen, Verkäufer nerven. Und .....nix. Jetzt habe ich welche von Zalando bestellt. Ich habe einfach keine Zeit und Nerven dafür. Meine sorgfältig verplante Zeit gestern war dahin. Die Laune auf dem Nullpunkt.
Aber Gesponnen habe ich doch noch an meinem Lieblingsfernsehtag. Selbstgefärbte Wolle von Dalie und Goldrute mit weiß verzwirnt hängt schon auf dem Trockner. Ein Strang Wolle an einem Abend vom Spinnen über Zwirnen und Waschen. Also nun noch ein Bildchen von den Wollen der letzten Tage (leider sehr unscharf, der Fotoapparat macht Pause):

Mittwoch, 29. September 2010


Gestern ging mir alles ganz flott von der Hand. Mein Tischläufer braucht nun nur noch das Bindung. Eine Mitteldecke soll auch noch dazu kommen.
Auch am Spinnrad klappte es gestern ganz gut. Mein Probestrang mit Perlen hat von mir den Namen "Grüne Hochzeit" bekommen. Die Farben passen einfach dazu.

Dienstag, 28. September 2010

Nachdem wir gestern tüchtig eingeregnet wurden, hatte ich am Abend so garkeine Lust, mich irgendwohin zu bewegen. Mein Mann hatte den Kamin angeschmissen und schon bald wurde es gemütlich. Also habe ich neue Projekte in Angriff genommen und gemalt, gebügelt und geschnitten.

Dann wartete schon ganz ungeduldig mein Spinnrad. Erst mußte die weiße Wolle fertig gesponnen und gezwirnt werden. Als ich endlich fertig war, kam mein grüner Kammzug dran. Mit Perlen und Blättern soll er ein schönes Artyarn werden. Wofür weiß ich nicht. Aber gut sieht es schon aus. Es bleibt ein Singlegarn, wird also nicht verzwirnt.

Leider ist das Bild nicht scharf, ich muss noch mal meinen Fotoapparat bemühen.

Montag, 27. September 2010

Freitag, 24. September 2010

Fleißig

Gestern ging es mal wieder recht flott von der Hand. Zwei Taschen sind fertig geworden. Die bunte Tasche wollte mir beim Nähen so garnicht gefallen. Doch jetzt, wo sie fertig ist - ja mir gefällt sie. Die zweite ist ein Geschenk zum Geburtstag. Leider weiß ich nicht, ob die Empfängerin sie nimmt. Ich denke, es wird so sein. So werde ich dann traurig sein. Aber ich habe dieses Kaufenmüssen satt. Bei mir gibt es vorzugsweise selber gemachte Geschenke. Der Empfänger kann sich dann gewiss sein, dass dies nur für ihn gemacht wurdeund dass ich mich ganz intensiv mit ihm beschäftigt habe.
Hier also meine Täschchen:


Nach dem Nähen habe ich mich noch an das Spinnrad geschwungen. Ich wollte unbedingt sehen, wie meine "Fettwolle" gesponnen aussieht. Beim Kardieren waren so kleine Knoten entstanden und sie sah als Einzelfaden garnicht gut aus. Doch jetzt, heiß gewaschen zeigt sie ihre Schönheit. Weich und fluffig ist sie geworden.

Und dann habe ich noch mein erstes navajogezwirntes Garn, eigene Färbung. Ja, ich könnte ein Freund dieser Art des Zwirnens werden.

Mittwoch, 22. September 2010

Etwas fertig

Das Täschchen wartete schon länger auf seine Fertigstellung. Doch nun kann ich es Euch zeigen. Meiner Tochter gefällt es sogar, obwohl sie meine Sachen immer eher uncool findet. Erst wenn Freundinnen so etwas haben, kommt es erst für sie in Betracht. Schade eigentlich, ich dachte immer, sie hat mehr Selbstbewußtsein.


Dienstag, 21. September 2010

Stoffmarkt

So, jetzt zeige ich Euch mal meinen Hamsterhaufen vom Sonntag. Ich möchte mir Shirts nähen und natürlich Taschen. Es gab eine riesige Auswahl an Leinenstoffen. Den einen oder anderen werde ich sicher mit F., A. oder R. teilen. Na Ihr wißt schon wen ich meine.


Gestern habe ich an meinem "Großprojekt" gearbeitet. So ein Dresdner Teller ist verdammt aufwendig.


Und Wolle habe ich auch gewaschen. Leider riecht sie immernoch schimmlig. Was macht man da? Wegschmeißen? Das würde mir sehr leid tun.

Freitag, 17. September 2010

Probestück

Mein Probestück Crazy-Patchwork ist fertig. So richtig zufrieden bin ich nicht und werde wohl noch etwas ändern. Aber zeigen kann ich Euch das Teilchen schon. Wahrscheinlich setze ich noch seitlich Teile ein, damit es lockerer fällt.


Ich wünsch allen ein schönes Wochenende. Ich bin dann mal weg....
Stoffmarkt ich komme!

Donnerstag, 16. September 2010

Manche Dinge wollen nicht so, wie ich es will. Mein Soluvliesprojekt hat jetzt schon eine Lage mehr, mehr aber auch nicht. Die gesponnene Wolle mußte ich erst durch das Wasser ziehen und so ist sie erst heute Abend gebrauchsfertig. Dann will ich auf alle Fälle das Teil nähen und wenn es Mitternacht wird.
So habe ich gestern beim "Krankenhausfilmchentag" gesponnen. Ein neues Artyarn sollte es werden. Den Kammzug hatte ich vorher mit EMO-Textilfarbe gefärbt. Vielleicht wird es auch ein Pulli oder ein Schal.

Mittwoch, 15. September 2010

Stoffmarkt

Fast hätte ich es vergessen. Doch Dank der lieben Katrin ist es aus dem hintersten Winkel des Gehirns nach vorn gerutscht: Stoffmarkt Holland in Potsdam am Sonntag! Freue mich schon darauf.

Termine

Diese und nächste Woche muss unser Freitagsnähen ausfallen. Bitte vergeßt das nicht. Ihr könnt gern an einem anderen Tag kommen. Bitte ruft vorher an.
Also eigentlich wollte ich gestern mit Soluvlies arbeiten. Doch dann kam mein Mann mit Cornelkirschen und meinte, dass wir doch mal Marmelade probieren sollten. Also Marmelade gekocht. Als er mich dann abgelöst hat, konnte ich die Wolle wickeln, die ich nehmen wollte. Nur handgesponnene Garne will ich verwenden. Kürzlich habe ich blaues Artgarn gesponnen. Das soll der Hingucker werden. Nur wo ist es nur? Ich habe es mal wieder verlegt. So blieb es bei der ersten Lage Wolle auf dem Soluvlies. Vielleicht het es heute weiter. Da es doch schon spät war, habe ich dann die erste Holunderbeerenwolle gezwirnt. Ein kleiner Anteil Seide ist auch noch darunter. Da die Ausgangswolle sehr fein war, ist eine relativ weiche Wolle entstanden.

Dienstag, 14. September 2010

Mal wieder Wolle

Die "Testprojekte" meines lieben Mannes werden immer größer. Im Moment trocknet Rainfarn im Wohnzimmer (wo auch sonst?). Sieht doch ganz gut aus. Schade, dass mir gelb nicht steht. Aber es bringt so ein biss'l den Sommer zurück. Wenn ich so aus dem Fenster schau, schauert es mich.

Montag, 13. September 2010

Leider

kann ich Euch keine Bilder unserer Modenschau zeigen. Es wurde unentwegt geknipst, nur diese Fotos haben wir nicht. Unsere eigenen sind verwackelt. Vielleicht war da das Holunderschnäpschen schuld. Aber auch ohne dieses waren wir recht locker und hatten unseren Spaß. Wie es schien, hat es auch den Gästen gefallen.
Beim nächsten Mal brauchen wir aber unbedingt auch einen eigenen Stand, an dem man einige Teilchen erwerben kann. Manch einer findet ja nicht so ohne weiteres nach Neckeroda in den Netzwerkladen.
Und dann haben wir noch Pilze gesammelt, gefärbt, gesponnen und gestrickt. Was will man mehr?

Freitag, 10. September 2010

Wochenendvorbereitung

Dieses Wochenende ist wieder viel los. Morgen haben wir unsere Modenschau in Erfurt auf der Messe. (Da muss ich heute noch zum Friseur-vielleicht hilft es ja.) Und anschließend geht es ab nach Reichmannsdorf zum abendlichen Kurs. Morgen stehen fliegnde Gänse auf dem Programm. Neben vielen Blockvarianten und Randgestaltungen damit, kann man auch gut kleine Sachen machen. Ich habe gestern zur Anschauung dieses hier genäht. Verwendbar für Schminkzeug, Stifte, Brille und anderes.

Interesse hatte gestern auch ein kleines Täschchen bei mir geweckt. Ich hatte es im Internet gesehen. Also habe ich gestern angefangen, mir einen Schnitt zu basteln. Das erste ist schon genäht. Leider wollte dann meine Stickmaschine nicht mit mir. Hat einfach die Fäden nicht richtig abgeschnitten und den ganzen Stoff aus dem Rahmen gerissen. So kann ich nur das Innenleben zeigen (fast fertig). Der Rest wird heute - mit oder ohne Stickmaschine.

Mittwoch, 8. September 2010

Farbexperimente

Als ich gestern von unserer Modenschauvorbereitung nach Hause kam, kamen mir schon die Gerüche aus der Färbeküche entgegen. Eine neue Früchtefärbung und eine Pilzfärbung standen auf der Platte. Heute morgen bestaunten wir dann Wolle in Azaleefarben und kräftigem Gelb.

Den Abend verbrachte ich erst an der Nähmaschine. Ein Großprojekt wartet dort auf seine Bearbeitung. Hier schon mal ein Ausschnitt:

Und zum Abschluss eines arbeitsreichen Tages wurde auch noch der letzte Teil des selbst gefärbten Kammzugs verzwirnt. Neben einem Armband für mich sprang dieses Teilchen vom Spinnrad.

Heute wartet erst einmal ein riesiger Berg Bügelwäsche auf mich. Ach wenn er doch nur schon im Schrank verschwunden wäre....

Montag, 6. September 2010

Neue Färbung, neues Garn

Die reifen Holunderbeeren hatten es uns angetan. Also wanderten sie zusammen mit Wolle in den Topf. Ein schönes altrosa ist entstanden. Die zweite Färbung war die eines Baumpilzes, den wir "Gekochtes Kaßler" nannten. Die Färbung ist eher grüngelb.
Hier die Ergebnisse:

Auch neue Wolle hüpfte vom Spinnrad. Dieses Mal versuchte ich mich an Corespungarn (hoffentlich schreibt man das so)mit Noppen, eigene Färbung.

Patchworktreffen

Es war ein gelungener Tag. Ab Mittag herrliches Wetter, nette Bekanntschaften, viele Inspirationen und der Wunsch ""Das machen wir wieder!" - so kann man kurz den Patchworksamstag zusammenfassen. Ich hoffe, dass alle wieder gut zuhause angekommen sind. Hat schon wieder jemand an der Näma gesessen? Also ich habe es nicht geschafft, aber heute geht es los. So viele schöne Quilts, da muss man einfach loslegen. Hier zeige ich Euch ein paar Bilder und hoffe, dass alle damit einverstanden sind.

Freitag, 3. September 2010

Erinnerung



Morgen, Samstag, Treffen der Museumsquilter aus Gera mit der Patchworkgruppe ThürPatch in Büßleben im Bürgerhaus (10.00 Uhr). Der öffentliche Teil mit Ausstellung und Kaffee und Kuchen beginnt 14.00 Uhr. Es sind alle herzlich eingeladen. Das Wetter soll schön werden, also werden wir uns im Garten/Hof ausbreiten.


Gestern habe ich mich mit Soluvlies versucht. Na ja, die Karten sind noch nicht so, wie ich mir wünschte, aber das wird noch. Ich bin optimistisch. Als nächstes mache ich einen Schal. Hat jemand auf unserem Treffen in Tiefengruben den Schal dort fotografiert? Meine Tochter hat ihn leider nicht auf Foto gebracht und ich fand ihn so schön. Vielleicht können wir zu unserer Modenschau am Samstag in der Messehalle Erfurt einen ähnlcihen präsentieren.

Mittwoch, 1. September 2010

Das Spinnrad surrt


Da die Ketten so gut angekommen sind, habe ich mich gleich an neue gewagt. Schließlich macht die Übung den Meister. Und ich brauche noch viel Übung.