Freitag, 26. Februar 2010

Quilthausen wächst

Wieder ist ein Stück geschafft. Jetzt ist über die Hälfte des Vorderteils gepatcht. Drei Blöcke warten noch auf uns, dann geht es an das Quilten und Verzieren.
Mein inneres Ziel ist der 20. März. Da findet hier in Bad Berka der Kunsttag der ortsansässigen Künstler statt. Schon zum 3. Mal sind wir in der Zentralklinik zu Gast. Es gefällt uns immer sehr gut, schönes Ambiente, nette Gäste und Mitwirkende. Aber ich habe noch viel zu tun. Man möchte ja immer neue Sachen präsentieren.

Mittwoch, 24. Februar 2010

Die Olympischen Spiele lassen grüßen. Im Fernsehen habe ich die Mützen der schwedischen Mannschaft bewundert. Gestern habe ich dazu eine Anleitung gefunden. Meine Hand ist wieder halbwegs i.O. und so wurde die Mütze gehäkelt. Zur Probe in einem Naturweiß aus Schafwolle. Ich denke, sie kommt ihrem Vorbild schon etwas nahe. Schade, dass man die Mützen nicht mal in die Hand bekommt.

Dienstag, 23. Februar 2010

Applikationen

Diese sind bei mir zur Zeit der Renner. Seit dem Wochenende besitze ich auch einen Octihoop. Dieser ist zum freihändigen Sticken an der Maschine gedacht und das musste ich einfach ausprobieren. Na ein bisschen üben muß ich noch. Er ist eine tolle Erfindung (Leider nicht gerade billig und kaum zu bekommen.).Ich habe jedenfalls jetzt noch ein zweites Kissen gemacht. Nun will ich noch eine passende Mitteldecke oder/und einen Läufer dazu nähen. Wenn ich dann noch Lust habe, folgt eine große Decke mit Applikationen in diesem Stil.


Dann habe ich mich noch an diesem kleinen jap. Püppchen ausprobiert. Ist das nicht süß?

Montag, 22. Februar 2010

Habe fertig...

Lori ist fertig. Ich kann sie mir gut als Gespielin für ein kleines Mädchen vorstellen, obwohl man sie nicht umziehen kann. Aber meine kleine Tochter hatte es auch nicht so mit dem "Puppenwiederanziehen".


Am 20. März ist in der Zentralklinik Bad Berka wieder Kunsttag. Dieses Mal wollen wir eine Modenschau auf die Beine stellen. Am Samstag wurde das erste Mal geprobt. Ich bin mal gespannt.

Freitag, 19. Februar 2010

Post von den Museumsquiltern

Hallo liebe Mitglieder von Thuringia Patch,
habe heute Mitteilung erhalten, dass unsere Freunde aus Gera nicht im August kommen können. Könnt Ihr Euch schon mal Gedanken über ein Treffen im September machen, damit wir am 6. März darüber sprechen können? Es ist ja immer schwer, alle unter einen Hut zu bringen. Vielleicht sollten wir mal anfragen, ob wir den Hof des Gemeindezentrums in Büßleben am 4.September mit nutzen dürfen?
Unser April-Treffen ist auf den 27. März verschoben worden!!!
So nun zu unserer gestrigen Arbeit. Wieder ist ein Teil fertig. Die Nähmaschine ist gestern entstanden. Da ich im Moment etws lädiert an der Hand bin, lag die Hauptarbeit bei Franziska und Angelika. Das Nähen wird noch bis zum Wochenende warten müssen. Die anderen Blöcke, wie Garnhaus, Nadelhaus und Stoffhaus, sind sogar schon zusammen genäht. Ich hätte das ja fotografieren können, aber das Stoffhaus hängt im Stickrahmen und ich habe mich mit dem Sticken gestern sehr schwer getan.

Montag, 15. Februar 2010



Es ist wieder etwas fertig. Mein Kissen mit Applikationen ist vollendet.
Leider habe ich nicht viel Zeit. Deshalb schnell ein Bild von vorn und hinten.

Freitag, 12. Februar 2010

Quilthausen wächst und neue Tasche fertig


Gestern haben wir wieder an unserem Quilt gearbeitet. Ein neuer Block, das "Stoffhaus" ist nun fertig zum Nähen. Meine Tasche für den morgigen Kursabend ist auch fertig. Vielleicht geht sie dann anschließend mit in den Shop vom Pferdehof in Meura.

Donnerstag, 11. Februar 2010

Vorbereitung fürs Wochenende


Für den nächsten Kurs am Wochenende habe ich eine Tasche vorbereitet. Leider habe ich gestern die Henkel nicht mehr geschafft. Auch bekommt die Tasche noch eine Schleife. Deshalb musste mein Kissen nun noch warten. Vielleicht wird es ja heute was, wenn wir mit unserem "Quilthausen"-Block fertig sind.

Mittwoch, 10. Februar 2010

Flickenhexen

Hallo liebe Flickenhexen aufgepaßt, in dem blau/gelben Möbelhaus gibt es diese Woche Seide für 5 €/m wenn Ihr Family-Mitglieder seid. Also fix hin. Ich habe mich schon eingedeckt.
Außerdem will ich Euch schnell mein Ergebnis vom letzten Sonnabend zeigen. Ihr wisst schon - Maschinenapplikation stand auf dem Programm. Leider hatte mein Apperat keinen Blitz für mich übrig. Dem entsprechend sieht das Foto auch aus.

Dienstag, 9. Februar 2010

Alte Fotos

Gerade habe ich meine neue Tasche fotografiert. Als ich das Bild überspielen wollte, viel mir ein Foto vom letzten Jahr "in die Hände". Wir haben die Uroma im Krankenhaus besucht. Die Schneeberge sehen irgendwie aus wie in diesem Jahr.

Unser Sohn ist inzwischen schon größer als seine Eltern.
Meine Tasche von letzter Woche habe ich nun auch aufgenommen. Sie ist ganz hübsch geworden.

Montag, 8. Februar 2010

Guten Morgen,
ich habe zwar heute keine Fotos, die folgen noch, aber einen Link für alle "Freunde des freien Quiltens" : http://www.allbrands.com/products/abp15267-0308.html
Dort könnt Ihr den neuen Quiltrahmen ansehen, den ich zwar habe, aber noch nicht ausprobierte (Schande!).
Und dies ist der Link zu meinem neuen Stickrahmen für alle Stickmaschinen zum freien Sticken: http://www.barnyarns.co.uk/Octi-HOOPS-c-1996.html
Es gibt auch ein Video bei Youtube. Fantastisch!!

Freitag, 5. Februar 2010

Weben und was dann?

Mein Webstück habe ich Euch ja schon gezeigt. es hat so viel Spaß gemacht, dass ich mir vielleicht einen Webrahmen zulege. Aber jetzt muss das Teilchen erst einmal verarbeitet werden. Es wird eine Tasche schmücken. Leider bin ich noch nicht fertig, aber ihr könnt den Zwischenstand schon betrachten.

Quilthausen wächst nur langsam

Gestern haben wir wieder an unserem "Quilthausen" genäht. Letzte Woche hatten wir übersehen, dass die Vorlage noch vergrößert werden muss. So habe ich jetzt einen kleinen und einen großen Block. Der kleine Block ist schon ein erstes Teil für Weihnachten. Leider mussten wir auch wieder feststellen, dass die Applikationsvorlagen nicht spiegelverkehrt abgedruckt waren. Die wenigsten haben einen Kopierer, der ihnen das Bild umdreht und müssen daher zu Tricks greifen. Das könnte man sicher schon beim Erstellen der Vorlagen beachten. Leider trifft man solche Sachen auch bei käuflich zu erwerbenden Anleitungen mit aufwendigen Applikationen und da frage ich mich dann, steht nicht das nötige Herzblut dahinter, ist es Unwissenheit oder schnöder Mammon?
Hier aber erst einmal ein Bildchen von den Blöcken.

Dienstag, 2. Februar 2010

Guten Morgen,
gerade habe ich meinen Mann zum Bahnhof gebracht. Er will die Woche Ski laufen im Erzgebirge. Da werde ich wohl die Abende an der Näma verbringen.
Am Wochenende habe ich mal wieder gestrickt. Diese zwei Paar süßen Socken für Babys sind entstanden. Ich habe noch so viele Restknäuel, die ich endlich mal verarbeiten muss.
Sie sind aus Merinowolle und wunderbar weich.
Eine neue Zeitung hat mich auch inspiriert. Und so habe ich gestern Abend gewebt.

Das Stückchen soll eine Tasche zieren. Für ein Erstlingswerk bin ich ganz zufrieden. Vielleicht schaffe ich heute schon die Tasche dazu. Es macht richtig Lust auf mehr. Vielleicht sollte ich doch mal nach einem Webrahmen Ausschau halten.