Dienstag, 2. Mai 2017

Auf Reisen

Ich habe es doch tatsächlich geschafft. Auch mein zweiter Quilt für Fürth ist fertig. Heute gehen beide auf Reisen. So unter Druck mag ich ja garnicht, aber die Familie hat mit gezogen und großzügig Rücksicht genommen.
Heute kann ich Euch die ganze Rückseite zeigen. So bleibt die Spannung (oder auch nicht) bis zu den Patchworktagen erhalten. Wenn Ihr dort hin kommt, beteiligt Euch doch an der Aktion "Der Fürther Wald wird bunt" und bringt einen Block mit einem Baum (hochkant 30*15 plus NZ) mit. Ihr könnt die Blöcke für einen ganzen Quilt gewinnen!
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Kommentare:

  1. Wozu braucht es da überhaupt eine Vorderseite? Fragt der Lehrling, sendet liebe Grüße und geht ans Üben - in der Hoffnung, mal kein "Frottee" zu produzieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Frottee ist hübsch. Stell die Fadenspannung höher! LG

      Löschen
  2. Ich bin gespannt- auf Fürth und auf die Vorderseite. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  3. Da stimme ich dem Lehrling uneingeschränkt zu. Eine Vorderseite ist überflüssig. Wenn du uns bitte diese Quiltdatei zukommen lässt, damit wir das auch so schön hinbekommen können.
    Da sieht eine Feder wie die andere aus. Es ist ein Traum, wie du das alles ohne oben genannte Quiltdatei immer wieder zauberst. Und vor allem... in der Geschwindigkeit. Du scheinst sonst nicht anderweitig ausgelastet zu sein.
    Mit lieben Grüßen von einer, die genau weiß, dass dem nicht so ist. Die Vorfreude auf Fürth wird immer größer.

    AntwortenLöschen