Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2016 angezeigt.
Am Samstag war Kurs bei mir in der Werkstatt. Eigentlich wollten wir eine Tasche nähen, aber dann nähte nur eine eine Tasche und zwei übten sich im Freien Quilten. Dieses Mal lag der Schwerpunkt im Quilten von Linien von Punkt zu Punkt. Erst wollte es so gar nicht klappen, doch dann war der Knoten geplatzt und es lief ganz gut.



Bei mir ist daher am Wochenende nicht so viel geworden. Ich habe an meinem Miniquilt weiter gearbeitet. Siehe da, jetzt fügt sich alles so langsam.

Ufo

Gestern hab Ich Mir ein ufu vorgenommen. Vielleicht Kent Ihr Es. Es ist ein Probeblock in schneller Schneidetechnik. Deshalb gehen die Nähte auch nicht immer auf, was auch das Quilten nicht verdin fact. Nun fehlt nur noch der Rand gequiltet. Auch Dort werde Ich much austoben, versprochen.

Ins Wochenende

Endlich ist Sie fertig. Selber gefärbt, bedruckt, bestickt. Die Henkel haben mir einen blutigen Finger beschert. Ich nehme sie heute mit nach Meiningen. Der vorletzte Kurs unseren Kursleiterausbildung steht an. Ich bin traurig. Haben sich doch dort sehr kreative, liebe Menschen getroffen. Aber wie in den Vorgängerlehrgängen wird auch aus dieser ein neuer Zirkel entstehen. Mal sehen, in welche Richtung es uns treibt.

Pfingsten war ich fleißig

Zwei Projekte angefangen und beendet. Schaut selbst. Den Läufer hatte ich kürzlich im Internet gesehen. Da eine neue Ladung Afrikastoffe angekommen ist, was lag näher, diese gleich zu verarbeiten. Gequiltet habe ich aber ganz anders und modern.Für manchen mag es zu viel sein, aber mir gefällt es und der Läufer liegt total glatt auf dem Tisch.
Die Tasche nähen wir nächsten Samstag zusammen. Es gibt noch freie Platze, denn leider können nicht alle kommen. Sie kann natürlich auch nur aus Stoff genäht werden. Ich nehme sie unheimlich gern, weil ich immer die Hände frei habe und meine Schultern nicht belaste.

Übungen

Das Quilten üben, lege ich allen meinen Kursteilnehmerinnen, Freundinnen und "Lehrlingen" immer sehr ans Herz. Heute habe ich geübt und bin mit mir und meinem Maschinchen sehr zufrieden. Ganz spontan habe ich deshalb mein Maschinchen "Missi" getauft, so richtig mit Sekt (für meinen Mann und mich). Heute Abend werde ich das nächste Projekt vorbereiten. Es wird ein Tischläufer. Ihr dürft schon mal gespannt sein.

neue Tasche

Sie war schon längst überfällig. Meine erste Tasche dieser Art zerfällt inzwischen. Das Leinen, welches ich verwendete, war wohl nicht so haltbar. Aber ein paar Jahre hat sie schon auf dem Buckel. Ich muss direkt mal schauen. Dieses Mal habe ich mich für gut abgelagertes Kunstleder, vor einem Jahr im Silbertal erstanden, in Kombination mit Babykord entschieden.Nur nackiges Leder war mir zu einfach. Etwas Quiltiges musste es schon sein.
Zum Sonntag, wenn alle noch schlafen, also um 6 Uhr, saß ich denn an der Nähmaschine. Gequiltet hatte ich schon. Also war nur noch zu nähen. Pünktlich zum Start unseres Ausfluges zum Kloster Veßra war sie fertig. Dort wurde um 11 Uhr die Patchworkausstellung der dortigen Gruppe unter Leitung von Regina eröffnet,eine hübsche Ausstellung. Wenn man selber Kurse gibt, weiß man, wie weit der Weg ist, alle bis zu so einem Punkt zu bekommen, wo man ruhigen Gewissens die Werke präsentieren kann.
Den Abschluß unseres Ausfluges bildete der Kickelhahn bei Ilmenau.…

Weben

Gleich nach dem letzten Meiningenwochenende habe ich die neue Kette aufgezogen und dann auch angewebt. Gestern nun habe ich den Abend etwas gewebt. Ich schätze, es sind gute 50 cm geworden. Der Tatort war zum "Nurhören" geeignet. Heute steht wieder Nähen auf dem Programm oder doch nur Bügeln?
Ich stelle mal wieder fest, ich bin stoff- und quiltsüchtig.