Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2016 angezeigt.

Ein Geschenk aus Finnland

Kam doch gestern tatsächlich mein Geschenk aus Finnland an. Die Taschen von Lappeklipp sind für mich immer etwas ganz besonderes.Jetzt halte ich eine davon in der Hand. So fein gearbeitet und wunderschön. Ganz lieben Dank nach Finnland!

Eigentlich wollte ich gestern für das Enkelchen nähen. Aber dann kam alles anders. Ich tronte auf der Couch, beobachtete meinen Mann, der mit der neuen Lampe kämpfte und häkelte. So langsam macht es Spaß. Ich weiß nur noch nicht, wohin es mich treibt.

Freestylhäkeln

Das war gestern meine Abendbeschäftigung. Mal sehen, was Es wird. 

Ein schöner Webkurs

ist zu Ende gegangen. Mittlerweile nähert sie bei unserer Kursleiterausbildung das Ende. Der Webteil ist abgeschlossen. Ich habe meinen Stoff tatsächlich geschafft. Die drei Meter reichen problemlos für eine Jacke, zumal ich die Ärmel stricken werde. Der Stoff hat einen unwahrscheinlich schönen Griff, ist er doch aus feinster Merino und Seide. Da ich einen Teil (den grau-grünen) selber gesponnen habe, wirkt er immer anders. Ach, ich bin ganz verliebt. Schade, dass das Foto die Farben nicht so wieder gibt.
Aber zu Eurer Information. Die Abschlußausstellung findet am 07. und 08. Oktober 2016 in Meiningen in den Räumen der Volkshoch-/Kunstschule statt.

Frühling

Meint Ihr nicht, dass er jetzt kommt? Heute Nacht fertig geworden. Das Quilten hat furchtbar aufgehalten. Aber es hat sich gelohnt. Ich habe noch mal ein Bild ohne Lampenlicht geschossen. Da sieht man es richtig schön. Na ja, die Fotografen würden sich über meine Fotos die Haare raufen.

Gewebt

Eigentlich sollte dies eine Stola für meine Mutti zum Geburtstag werden.aber schon nach den ersten Umdrehungen des Warenbaumes war ich nicht mehr Herr über die Kette. So habe ich sie kurz vor Schluss mit viel Frust im Bauch abgeschnitten. Es bleibt jetzt bei mir. Ich verschenke keine Katastrophen.

Kursergebnis

Ein bisschen Resteverwertung haben wir gestern betrieben. Ich habe gleich einen meiner gefärbten Stoffe genommen, eigentlich ein Streichelstoff. Auch die Anderen hatten sehr ansprechende Ergebnisse.

Taschen ohne Ende

so kommt es mir in der letzten Zeit vor. Gestern ist nun die kleiner Kosmetiktasche fertig geworden. Ich habe wieder zu StylVil gegriffen. An den runden Kanten hatte ich ganz schön Mühe. Aber es hat sich gelohnt. Ich werde nun den Schnitt an diesen Stellen verändern, rundlicher machen.
Eine kleine Reisetasche kam auch noch hinzu. Man kann sie für Kosmetik, aber auch für Nähzeug oder Reiseapotheke verwenden. Ich bin mal gespannt, für was  sich die Mädels morgen entscheiden. Eine Variante spukt mir noch im Kopf herum. Vielleicht probiere ich sie heute Abend.Aber vielleicht mache ich auch nur die Beine hoch. Es ist spät geworden die letzten Tage.




Kosmetik

gestern habe ich ganz lange an der Maschine gesessen. Aber um 23 Uhr war Zapfenstreich. Nach 3 Stunden nähen bin ich mit der neuen Kosmetiktasche nun fast fertig.Sie ist also gut geeignet für einen Samstagkurs. Vielleicht fangen wir diesen Samstag schon mal damit an? (Es sind noch Plätze frei!)

Nach einer Anleitung von Frau Machwerk habe ich diese Reisemappe für meine Mutti genäht. Sie hat nächste Woche Geburtstag. Es ist schon das zweite Teil. Beim Ersten habe ich den RV zu knapp genäht und er ruckelt an manchen Stellen. Nicht schlimm, aber so etwas verschenke ich nicht. Beim dieser hier ist die eine Ecke etwas knäpplich. Das kann man gerade noch so durchgehen lassen. Morgen geht es auf die Reise und ich hoffe, sie nimmt es auch. Die Bilder sind nicht so toll, es war schon spät und recht dunkel.


Tasche Nr. 3

Sie wurde gestern fertig. Jetzt, wo ich weiß, welche Schritte wann notwendig sind, dauert das Ganze gute 5 Stunden. Trotzdem unbezahlbar. Aber schön ist sie. Und was soll ich sagen, es wird nicht die Letzte sein.

Fast fertig

ist die nächste Tasche. Sie ist etwas höher als die erste Tasche und kleiner als die Zweite. Auch sie gefällt mir gut. Mittlerweile komme ich sehr gut mit den dicken Nähten zurecht. So bin ich nun auch bedeutend schneller geworden.

Es hat geschneit

und da musste ich an die Färbetöpfe. Mittlerweile hängen die Teile schon zum Trocknen und ach sind sie schön.