Direkt zum Hauptbereich

versprochen

waren die ersten Ergebnisse des neuen Jahres. Hier sind sie nun. Auf meinem Michi habe ich ein relativ dünnes Garn gesponnen. Zumindest war es noch vor dem Entspannungsbad dünn. Verstricken werde ich es wohl mit einer 4 oder 5. Ich habe ganz schön lange daran gesessen, weil der ursprüngliche Faden sehr dünn war und ich den Farbverlauf behalten wollte, habe ich navajo-verzwirnt, also dreifach.

Für meine Enkeltochter habe ich diese kleine Mütze gestrickt. Hoffentlich kommt sie gut an, kuschelig ist sie.

Kommentare