Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2015 angezeigt.

Adventvorbereitung

Die letzten Minuten des gestrigen Abends waren für die Fertigstellung dieser beiden Sachen reserviert. Leider ist das Bild vom Weihnachtskalender sehr schlecht. Ich weiß gar nicht, wieso. Nun kann ich endlich was Neues anfangen. Die Stöffchen liegen schon parat.

Ein richtig schönes Wochenende war das. Dreißig Jahre nach Beendigung unseres Studiums haben wir uns in Dresden wieder getroffen. Von über 20 Textilingenieuren arbeitet nur noch einer in seinem Beruf. Das ist traurig. Na ja, ich bin wenigstens ein bisschen dem Textilen treu geblieben. Und so haben wir gestern, nach einer ganz tollen Stadtführung den Tag textil ausklingen lassen im Textil- und Rennsportmuseum Hohenstein-Ernstthal. Am liebsten hätte ich dort so einen alten Webstuhl eingesackt. es hat ganz schön in den Fingern gekribbelt.
Mein Dresdner Teller ist passend zum Aufenthalt in dieser wunderbaren Stadt auch fast fertig. Nur das Binding fehlt noch.
Da ich nächste Woche aus der Messe in Erfurt bin, muss ich mich jetzt sputen und noch ein paar Sachen nähen. Ich werde berichten.

Vorbereitungen

für die Weihnachtsmärkte müssen einfach sein. Aber schon Anfang November habe ich den ersten Vorweihnachtsmarkt auf der Erfurter Messe. Ich muss mich also sputen. Die Gradwanderung, Weihnachtsmarktvorbereitung-Hausaufgaben für die Kunstschule-Vorbereitung meiner Kurse, ist gar nicht so einfach. Ich mach mal was hier, mal da. gestern habe ich meinen Insektenquilt fertig gemacht. Es fehlt nur noch der Untergrund. Das wird eine Bambusmatte oder so.
Letzte Woche reizte mich dann der Dresdener Teller wieder einmal. Er ist einfach zu schön. Gestern machte ich dann die ersten Quiltlinien. Die werde ich wohl die Woche schaffen. Obwohl, viel Zeit habe ich eigentlich nicht, heute weg, morgen Kurs, Freitag und Samstag auch nicht da.Sieht Euer Wochenplan auch so chaotisch aus?

Bunte Füße

finde ich schön. So tristes Schwarz oder grau ist mir ein Greul. Wenn man selber färbt, bekommt man einen ganz anderen Bezug zur Farbe und zu Fußbekleidung. Wenn ich nicht gerade mit meinen Leguanos unterwegs bin, schlüpfe ich gern in ganz bunte Strümpfe, natürlich selber gestrickt. Gestern ist ein neues Paar fertig geworden und für meinen kleinen Gustav auch ein Strumpf. Der zweite folgt heute. Ich hoffe, er liebt die bunten Socken, genau wie ich.Die großen Socken nehme ich morgen mit nach Tiefengruben zum Obstmarkt. Vielleicht finde ich jemanden, dem sie passen oder der auch solche stricken möchte. Wolle ist noch vorrätig.
Gestern war Enkelnähabend. Diese zwei Mützchen sind entstanden. Die Kleine wurde heute schon aufprobiert. Sie ist leider noch etwas groß. Da werde ich wohl heute noch eine nähen.
Für jene, die am Samstag nicht in Büßleben waren oder gestern nicht in Arnstadt, tadaaa, hier ist meine fertige Decke. Allerdings, wenn man im Elsaß war und die tollen Quiltarbeiten gesehen hat, schiebt man sie einfach zur Seite. Komisch, dass man so anspruchsvoll werden kann.
Ich freue mich schon auf den November, wo wir gemeinsam diese Decke, nur weihnachtlich, nähen werden. Ich bin gespannt, auf die vielen Varianten, die immer wieder entstehen.

Fertig, fast

vor einigen Tagen zeigte ich Euch meine Herbstdecke. Das Quilten dauerte etwas länger bzw. ich hatte zu lange Ausgang. Gestern nun wurde ich mit dem Quilten fertig. Ihr dürft mal auf die Rückseite schauen. Zum Kurs im November werden wir diese decke nähen, vielleicht mit Weihnachtsstoffen, und zum folgenden Kurs dann quilten. Na wie wäre das?

Und weil ich gestern so gut drauf war, habe ich gleich noch die kleine Weihnachtsdecke gequiltet. Richtig schön ist das eigentlich ganz einfache Teilchen geworden. Mal sehen, ob ich heute zum Kurs in Weimar einige damit anstecken kann. Wer diese beiden Decken in Natura sehen möchte, kann mich gern am Sonntag auf dem B


auernmarkt in Arnstadt besuchen.