Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar, 2015 angezeigt.

Eingeweiht

Als erstes habt lieben Dank für Eure netten Kommentare zu meinen Sachen und zu meinem Arbeitsplatz. ich freue mich immer sehr, wenn meine Werke gefallen.
Heute hatte ich ein wenig Zeit geschenkt bekommen. So habe ich an einem Top, welches schon seit letztem Jahr bei mir liegt, weiter genäht. Drei Reihen hatte ich fertig. Nun ist das ganze Top fertig. es ging auf einmal ganz wie von allein. (bestimmt lag das an meinen Arbeitsplatz)

Da ich ab Samstag ja wieder 9 Tage auf der Thüringenausstellung bin, habe ich noch einen Rucksack genäht. Der zweite ist auch schon fast fertig. Jetzt juckt mich eine Stickdatei vom Stickbär mächtig in den Fingern. Mal sehen.

mein neuer Arbeitsplatz

länger hatte ich schon gegängelt. Nun hat mir mein lieber Mann endlich die Maschine tiefer gelegt. Man glaubt gar nicht, was das für ein entspanntes arbeiten ist, vor allem für die Schultern.

Letzte Woche habe ich ja nicht wirklich viel gepostet, aber trotzdem einiges geschafft. So sind zwei kleine Rucksäcke entstanden.
Am Wochenende habe ich dann gestrickt. Drei Paar Strümpfe sind fertig geworden. Und auch mein "Mammutprojekt", bei dem ich fast die Lust verloren hätte, ist gestern Abend fertig geworden. Bis auf das letzte Fädchen ist alles verstrickt.

hab mal probiert

vor längerer Zeit haben wir mal rationelle Blöcke genäht. Statt Dreiecke werden Quadrate geschnitten und genäht und geschnitten und genäht und geschn... Dieser hier ist nun gestern fertig geworden. Zugegeben, ich habe letztendlich dann gemogelt, da mir die Farbzusammenstellung nicht gefallen hat. Wie gefällt er Euch?

Frühling lässt grüßen

sollte man meinen. So habe ich jetzt mal mit kleinen Frühlingsdeckchen angefangen. Sie sind überschaubar und geeignet, quilten zu üben. Heute seht ihr Nr. 1.
Genäht auf Papier und dann frei gequiltet.

Quilten

Gestern habe ich die neuen Kurse vorbereitet. Ich will mal wieder einen Block machen, den man rationell näht. Den ersten muss ich wieder auftrennen, falsch gelegt.Dann habe ich einen anderen Block versucht. Der wird es nun. Sieht auch ganz gut aus. Eigentlich war ich schon total müde. Aber das neue Füßchen für meine Nähmaschine musste ich dann doch ausprobieren. Und es klappt. Geht genau so, wie ich es mir vorgestellt habe. Nun kann ich meine nächste große Decke fertig zusammen nähen und quilten.

Kleine Täschchen

werden überall gern genäht. Heute Variante 1 und heute Abend wird ein anderes Täschchen entstehen.

Für B. und was Gewebtes

Für B. im fernen Dresden habe ich gestern diese Socken gestrickt. Ich hoffe, sie passen.Schön sind sie jedenfalls.

Ansonsten haben wir Freitag und Samstag fleißig gewebt. Für alle war es ja Neuland, an einem Schaftwebstuhl zu arbeiten. Die Kette hatten wir schon vor zwei Wochen aufgezogen und angewebt. Nun folgten nach Leinwandbindung, Panama und Köper. Auf dem Bild kann man meine versuche beim Köper sehen. Es gibt so viele Möglichkeiten. Wir hatten auch unsere Lieblinge bei der Trittfolge und so schwirrten uns dann lauter Zahlenkombinationen durch den Kopf. Leider kommen auf dem Bild meine Farben nicht so gut rüber. Ich habe in schwarz/weiß und dunkelrot gearbeitet. Bin ganz begeistert von meinem Musterschal.

Mal wieder

habe ich Rucksäcke genäht. Die Stickdateien hab ich mal wieder von hier. Ich finde sie einfach zu süß. Leider ist der Fuchs nichts geworden. Töchterchen war wohl mehr mit dem IPhone beschäftigt.


Tadaaaa

Mal wieder ist ein großes Stück fertig. Das Quilten ist mir ganz ohne Falten gelungen, obwohl ich kaum geheftet habe. Mal sehen, ob ich dafür einen Besitzer finde.


Mütze und Co.

Ich mag diese Att des Strickens einfach. Es wird schön dick und flauschig. Da kann es kalt bleiben. So, nun geh ich nähen. Hab mal frei, die Kälte ist nicht gut für meine Hände.

Willkommen im Winter

zu sehr reizte uns der Schnee am letzten Wochenende. Also ab ins Auto, Strickzeug eingepackt und in die Berge gefahren. Gute 60 cm Schnee erwarteten uns nur eine gute Stunde von daheim entfernt. Einen ganzen Tag durch den Schnee stapfen, die schöne Luft genießen und die Seele baumeln lassen. Das musste einfach mal sein.