Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2014 angezeigt.

Endlich online

bin ich wieder. So kann ich Euch die Gardine des gestrigen Tages zeigen.
Heute wird es weihnachtlich in meinem Keller.

Noch immer

halten uns die Reparaturen gefangen. Eigentlich ist noch fast nichts passiert. Der Eine hat keine Zeit, der Andere ist im Urlaub. Die Telefonanlage ist abgebaut. Ein Nottelefon hängt direkt an der Übergabe im Keller. So sind wir wieder zu erreichen. Heute kam endlich die neue Stromversorgung für das WLAN. Nun muss es nur noch funktionieren. Noch immer haben wir eine kaputte Stromversorgung. Irgendwo im Haus ist eine Leitung kaputt (Masseschluss heißt das) Noch immer ist die Kläranlage kaputt. Wenigstens gehen meine Nähmaschinen und auch die Nadeln klappern fleißig. Sowie ich wieder im Netz bin, kommen dann auch Fotos und auch ein Shop-Update.

Hallo

wir sind wieder da. Ein schöner entspannender Urlaub ist vorbei und die nackten Tatsachen haben uns ganz schnell eingeholt. Innerhalb von zwei Wochen hatten wir den zweiten Blitzeinschlag. Nun ist doch erheblich mehr kaputt. Wir können nicht telefonieren, surfen, Töchterchen hat keinen Strom, die Kläranlage ist im Eimer und so weiter.Eigentlich können wir den Umfang gar nicht so richtig einschätzen. Aber wir sind hier nicht die Einzigen. Das tröstet. Also wenn ich mich jetzt etwas zurück ziehe, Ihr wisst warum.

Nun ist er da

der erste Weihnachtskalender dieses Jahres ist fertig. Zwei Abende lang habe ich an ihm genäht und ich bin, glaube ich, wirklich nicht langsam. Ich nähe die Teile ja schon ein paar Jahre. und jedes Jahr hoffe ich, dass ich ihrer nicht überdrüssig werde und suche immer nach neuen Motiven. Inzwischen habe ich schon eine kleine Sammlung liegen.

gesponnen

Viele meine Artgarne haben mich ja in Neckeroda verlassen. Nun muss Nachschub her. Das erste Garn wurde mir zu dünn. Doch jetzt ist es gar nicht mehr dünn. Im Gegenteil, habe es kaum noch durch das Einzugsloch bekommen. Ein Spule war das mal. Jetzt sind es vielleicht 7m. Wird ein schöner Halsschmeichler bzw. eine Kette.

Katastrophen

großer und kleiner Art gab es am Wochenende. Erst einmal hatte ich den Termin für die Fertigstellung des Quilts verpennt. Der Termin ist erst im Oktober! Umsonst geschuftet.
Große Katastrophe: Blitz eingeschlagen. Irgendwo im Haus hat es die Stromleitung erwischt. Das macht echt Spaß, Geburtstagsfeier ohne Strom. Fernsehr mit Macke und was noch kaputt ist, wissen wir noch nicht. Vorteil, wir wissen jetzt wieder, wo die Steckdosen sind. Aber aussehen tut es, wie man so schön sagt, wie nach einem Blitzeinschlag.
Das Wochenende hatte auch ganz schöne Seiten. Wir haben die unheimlich nette Eva-Maria mit ihrem Gasthof "Zum grünen Baum" in Bettenhausen kennen gelernt. Sie hat eine ganz tolle Ausstellung mit ihren selbstgestalteten Ostereiern, die ihr unbedingt besuchen müsst. Sie baut sie erst Ende September wieder ab. Im nächsten Jahr werdet Ihr dort auch meine Sachen mit finden. Sie braucht ganz viel Unterstützung um ihrem 400 Jahre alten Gasthof am Leben zu erhalten.

Hausaufgaben

Der größte Teil der Hausaufgaben war dieser Quilt. Die geforderten Maße hat er natürlich nicht. Ich habe einfach drauflosgearbeitet, so wie das bei mir ist. Linienquilten ist gar nicht so einfach, gefällt mir aber gut.

Hab noch so viel Hausaufgaben

deshalb nur ein kurzes Hallo und ein Bildchen der letzten Mützen.Sie sind so kuschelig und wenn ich aus dem Fenster gucke.... , bin ich froh, nicht im Außendienst zu sein heute.
Heute Abend näh ich an meinem Quilt weiter. Er muss bis Freitag fertig sein. Er und noch ein paar "Kleinigkeiten".