Dienstag, 6. Mai 2014

Schön war es

in Einbeck und in Northeim. Ganz besonders freue ich mich immer auf das Theater der Nacht. Das Ambiente ist einfach wunderschön und die Ausstellungen passen dort gut hin.
In Einbeck hat mir auch Einiges gefallen. Sehr beeindruckt war ich von den Quilts und ihren Geschichten einer Quilterin, die im letzten Jahr an Krebs gestorben ist. Ihre Quilts erzählen von ihrem Kampf gegen den Krebs und wie sie ihm noch 20 Jahre abgerungen hat. Ich glaube, manche Quilterin hatte mit den Tränen zu kämpfen. Demnächst zeige ich Euch davon Bilder.
Heute soll es nur ein französischer Quilt sein. Er war so toll. Auch das Haus, in dem er aufgehängt war, war eine Augenweide.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen