Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar, 2014 angezeigt.

Jeden Tag eine Sache

Das habe ich mir vorgenommen. Heute liege ich im Plan. Allerdings sehe ich für die nächsten zwei Tage schwarz. Da bin ich nämlich selber wieder Schülerin. Für mich beginnen dann drei hoffentlich spannende Jahre,  in denen ich mich auf vielen Gebieten der Textilkunst probieren kann. Ach, ich freue mich schon sehr.  Ich hoffe, dass ich meine Kurse dann noch besser gestalten kann, mit viel mehr neuen Ideen. Drückt mir die Daumen!

Mal wieder

Fensterbilder oder Gardinen. Ich habe ein neues Motiv und es ist noch ausbaufähig. Inzwischen habe ich davon schon zwei Stück genäht. gefällt es Euch? Leider ist der Ausblick auf Nachbars Haus nicht so doll. Eine Gartenaussicht hat dieses Fenster nicht.

Für die Gartenzeit

Als Schlüsselaufbewahrer, Notizenbewahrer, aber auch für Haarklemmen und Gummis ist diese Häuschen gedacht.

Babyutensilo

Es ist endlich fertig. Habe lange nicht mehr so viel getrennt. Selbst meine Sticki wollte nicht so wie ich. Und wo kann man das schöne Stück und die anderen Sachen aus der Kidskollektion sehen? Auf der Thüringenausstellung in Erfurt vom 08. März bis zum 16. März. Unser Verein hat dort einen grossen Stand. Wer möchte, kann dort mit mir spinnen oder nähen (ab 9. März). Das wäre doch eine tolle Aktion.

Winter oder so

Die Temperaturen sind ja eher anders. Aber die Mützen machen Spaß.  Für eine Jacke hab ich noch nicht genügend Wolle gesponnen. Aber eine genäht habe ich auch - für Tom, der meine Mützen mag.

Gisela

wurde sie gestern getauft. Wir fanden alle, dass so ein Name gut zum Käferchen passt.
Dann hab ich noch für Günther Mützen gestrickt. Sie passen gut auf einen Daumen und wärmen ganz bestimmt!

neue Mützen

muss ich Euch noch zeigen. Sie zu stricken, ist so kurzweilig. Ich nehme dafür handgesponnene Wolle und Reste von gekauften Garnen. Um den Hals  meiner Musterpuppi hängt auch mein neues Garn aus norwegischer Merinowolle. Es ist ganz normal gesponnen, ohne Firlefranz, aber ganz toll weich.

Ein schöneres Bild von der Schnecke, ich denke, sie heißt Karla, folgt nun auch.

Schneckentempo

Ich bin Nr. 1. Vielleicht bekomme ich ja noch einen Spielpartner. Beim Prototyp kann man gut die Schwachstellen erkunden. Und es gibt sie jedes Mal. Aber das süße Gesicht tröstet über die Schönheitsfehler hinweg.

Mit der Kamera

werden die Bilder am besten. So seht Ihr heute meine neue handgesponnene Wolle. Es war ein gekaufter Merinokammzug. Ich habe ihn dick/dünn gesponnen und als Single gelassen. Ich habe auch schon eine Idee, denn so beim Sportgucken kann man schön spinnen.

Neu

Neue Sachen für die Kleinen. Sie brauchen aber Zeit. Und wieder fehlen die richtigen Stoffe. Furchtbar!

Fertig

Ist der Läufer schon seit Donnerstag.  Ich bekomme ihn einfach nicht gut fotografiert. Aber beim Reinzoomen kann man ein bisschen was erkennen.

Frühlingsgefühle

Bekommt man bei diesen Farben. Es ist die neue Verlage für die nächsten Kurse in meiner Werkstatt, in Weimar und Reichmannsdorf oder wo auch immer.

Weltenbummler

Ich habe sie Weltenbummler genannt, die neue kleine Waschtasche aus dem hause der Flickenhexe. Heute wird sie von den Mädels ausprobiert und hoffentlich für gut befunden. Sie ist für die kleine Reise oder Schminksachen gedacht. Doch schaut selbst:


Bild zwischendurch

Damit niemand denkt, ich liege auf der faulen Haut, zeige ich euch mein gestern angefangenes Projekt. Es fehlen nur noch Kleinigkeiten. Also wird es heute fertig. Morgen soll es nachgenäht werden. Kann man erkennen, was es wird?

Auch ein paar Socken ist wieder fertig. Nr. 3 dieser Woche. Vielleicht schaffen sie es mit Nr. 4 von heute morgen auf ein Foto bevor sie auf die reise gehen.

Mein Tagwerk heute

Heute stand mal Strümpfestricken auf dem Programm. Eigentlich wollte ich nur ein Paar stricken, aber es lief wie am Schnürchen. Nun brauche ich morgen nur noch 2 Paar stricken und nächstes Wochenende noch mal 2 Paar.  Das kleinere Paar erinnert mich von den Farben an Schokoladeneis mit Kiwi oder Minze mit einem Hauch Lavendel.
Meine Decke habe ich gestern schön verpackt verschenkt. Ob sie gut angekommen ist, ich weiß es nicht. Ich glaube, ich wäre doch traurig.