Direkt zum Hauptbereich
Auch wenn ich nur ab und zu etwas in meinen Blog schreibe, bin ich ganz fleißig (denke ich zumindest). Also ich habe gesponnen:
-diesen Strang an meinem Wochenende in Erfurt auf dem Domplatz.Ganze 10 Stunden Arbeit stecken darin.
-diese Stränge entstanden zum Teil in Ruhla und daheim. Das waren wohl noch mehr Stunden, da ich die Wolle von Alpaka und Schaf erst selber mühevoll kardiert habe. Der bunte Strang ist entstanden in meiner Färbeküche. Ich habe ihn "fraktalversponnen", also in Farbabschnitten und mit richtiger Seide zu Bouclégarn verzwirnt.

Und dann sind da noch neue Gardinchen. Sie sehen echt schick aus.



















Ach ja und zu guter letzt habe ich für meine Mutti noch eine CD mit den Hochzeitsfotos gebrannt. Dafür habe ich eine Aufbewahrungshülle genäht und "bedoodelt". Das macht irre Spaß.





Kommentare

  1. Hallo und Grüße aus dem Wald von R.
    Da du ja nun so viel Erfahrung mit den Gardinen hast, kannst du mir ja sicherlich beim nächsten Treffen ein paar Tipps geben. Mein Leinen liegt schon lange bereit, aber ich warte noch auf ein paar längere Regentage. Außerdem hat meine Maschine noch Urlaub! Grüße von R.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen