Dienstag, 11. Dezember 2012

Wenn der Fotoapparat

daheim steht, muss man manchmal ungewöhnliche Wege gehen. So kann ich Euch heute nicht die neuen Topflappen zeigen, auch nicht die angestrickten Strümpfe aus der neuen Zitron-Wolle. Die Topflappen sind eine Bestellung, sonst mache ich kaum welche. Die neue Wolle hatte es mir schon seit letzter Woche angetan. In die Läden kommt sie erst im nächsten Jahr. Nur Handfärber haben sie schon. Hier kann man sie auch bekommen. Sie ist unglaublich weich und angenehm, obwohl es eine Sockenwolle ist. Na ja, bei 80% feinster Merinowolle (extrafine) kann man sich das vorstellen. Mein neues Sockenpaar wird nach der Anleitung "In den Weinbergen" von Regina Satta entstehen.Man sieht das Muster schon. Aber Foto....
Dafür habe ich mal mein neues Stulpenpaar (in Arbeit) auf den Kopierer gelegt. Man kann sehen, wie weich die Wolle ist. Es ist die Nimbus von Zitron, ungefärbt. Auch diese habe ich letzte Woche gefärbt. Ganz zarte Farben sind es geworden. Wenn das Wetter so bleibt, werde ich mal ein Fotoshuting im Schnee machen.

1 Kommentar:

  1. Auf die Idee mit dem Kopierer muss man (frau) erst mal kommen. Grüße von R.

    AntwortenLöschen