Freitag, 21. Dezember 2012

Frohes Fest

Ich wünsche Euch allen ein schönes Weihnachtsfest, eine ruhige, erholsame Zeit und einen ganz tollen Jahreswechsel. 

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Gesponnen

hab ich am Wochenende auf den Märkten. Da ich ein wasserresistentes Spinnrad habe, geht das auch sehr gut. Ein Hingucker ist es sowieso. Nur leider kann man darauf nur relativ dünne Garne spinnen. Diese hier wurden am Sonntag fertig.

In Bilzingsleben wurde ich auch von einem Mann mit Kamera befragt, wie lange ich schon spinne. "Na mein ganzes Leben und am Spinnrad vielleicht zwei oder drei Jahre" war meine Antwort. Ich glaub, er war etwas irretiert. Gestern kam Fußball in der Röhre, was macht Frau da? Stricken an der Strickmaschine. Noch immer bin ich mit meinen Bestellungen und Vorbereitungen fürs Fest noch nicht fertig. Gestern wurden wieder zwei Paar Socken fertig. Eines hat sogar ein Muster im Schaft.Ich werde mal das Netz durchforsten, ob es noch mehr Muster gibt. Mit einem Bild davon will ich Euch aber nicht langweilen.

Dienstag, 18. Dezember 2012

Nachdem

die Märkte nun für mich zu Ende sind, hab ich wieder Zeit für die Strickmaschine. Ein paar Bestellungen sind noch offen und auch das Eine oder Andere wird probiert. Gestern sind erst einmal diese zwei Paar Socken entstanden.

Größe 42 und 39

Die bunte Wolle habe ich vom Stoffmarkt. Sie ist wahrscheinlich einfädig und absolut grottig auf der Strickmaschine zu verarbeiten. Alles dreht sich, bildet Knoten. Einfach nur furchtbar. Die kleineren Socken sind aus Trekking XXL von Zitron. Wunderbar zu verarbeiten und sehr schön im Griff und in der Farbe.

Freitag, 14. Dezember 2012

Will doch meine Freundin

allen Ernstes bei mir einen Quiltkurs belegen. Da muss ich aber noch üben. Aber im Ernst, wie bringt man so was rüber? Ich übe bei jedem noch so kleinen Stück das Quilten und versuche immer neue Muster zu machen. Gestern war so ein Tag. Ich hab ein neues Füßchen (seit dem Sommer) und damit komme ich sehr gut zurecht. Da es rund ist, kann man den Abstand zu den anderen Mustern oder Quiltlinien gut einschätzen. Was mir noch aufgefallen ist, man sollte langsam nähen und ruhige Bewegungen machen, den Blick auf die Stelle, die dann kommt, also weniger auf die Nadel. So entstehen dann solche Muster:

von hinten finde ich die Decke auch schön


Wie Ihr sehen könnt, ist alles noch nicht fertig. Ich muss die Bindings noch mit der Hand annähen. Das kommt heute dran. Rein nähtechnisch bin ich dann für dieses Jahr fast fertig. Ein Kosmetiktäschchen noch bis Samstag und wenn ich dann och was nähe, dann sicher mit Bart und rotem Mantel oder weiß gewandet mit Flügeln.-Spaß muss sein.-
Habt ein schönes Adventswochenende und drückt mir die Daumen für annehmbares Wetter auf dem Weihnachtsmarkt in Bilzingsleben und in Niedergrunstedt.

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Fotos

Nun kann ich Euch die Fotos von gestern zeigen. Die Topflappen gehen heute auf Reisen. Sie haben inzwischen auch noch ihre Aufhänger bekommen. An den Strümpfen habe ich schon wieder weiter gestrickt.


Neues habe ich auch angefangen. Doch davon morgen mehr.

Dienstag, 11. Dezember 2012

Wenn der Fotoapparat

daheim steht, muss man manchmal ungewöhnliche Wege gehen. So kann ich Euch heute nicht die neuen Topflappen zeigen, auch nicht die angestrickten Strümpfe aus der neuen Zitron-Wolle. Die Topflappen sind eine Bestellung, sonst mache ich kaum welche. Die neue Wolle hatte es mir schon seit letzter Woche angetan. In die Läden kommt sie erst im nächsten Jahr. Nur Handfärber haben sie schon. Hier kann man sie auch bekommen. Sie ist unglaublich weich und angenehm, obwohl es eine Sockenwolle ist. Na ja, bei 80% feinster Merinowolle (extrafine) kann man sich das vorstellen. Mein neues Sockenpaar wird nach der Anleitung "In den Weinbergen" von Regina Satta entstehen.Man sieht das Muster schon. Aber Foto....
Dafür habe ich mal mein neues Stulpenpaar (in Arbeit) auf den Kopierer gelegt. Man kann sehen, wie weich die Wolle ist. Es ist die Nimbus von Zitron, ungefärbt. Auch diese habe ich letzte Woche gefärbt. Ganz zarte Farben sind es geworden. Wenn das Wetter so bleibt, werde ich mal ein Fotoshuting im Schnee machen.

Montag, 10. Dezember 2012

Ganz schön kalt

war es am Samstag hoch oben auf den Bergen Thüringens. Kurz vor Schluss des Weihnachtsmarktes kam auch bei mir das große Zittern. Doch alles ist gut überstanden. Es gibt wieder eine ganz stolze Besitzerin meiner Mützenkreationen.

Gestern waren wir dann bei unserem Stammweihnachtsmarkt im Bienenmuseum. Schön war es und jetzt bin ich ganz schön abgebrannt, aber auch glücklich.





Freitag, 7. Dezember 2012

Endlich wieder Mützen

Bis jetzt fehlte mir der Draht dazu. Doch gestern ging es los.
Hier die ersten zwei. Sie wandern nun in meinen Dawanda-Shop.

Auch ein Tischläufer wurde fertig.


Morgen sind wieder zwei Märkte.Wir müssen uns aufteilen. Hoffentlich haben wir genug Sachen.

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Artgarn

da ist bei mir im Moment Engpass. Die Bestände haben sich arg gelichtet. Zu gerne wird auf dem Markt die Wolle von diesem Ständer probiert. So habe ich nun schon seit einigen Tagen an diesem Nachschub gesessen. Es ist ein Corespungarn geworden. na das Bild ist nicht so toll, dafür aber die Wolle.

Dienstag, 4. Dezember 2012

Zum Markt

hab ich den ganzen Tag gestrickt. Mein Töchterchen hatte eine Mütze bestellt. So und hier ist sie nun:
Wolle vom Lieblingsschaf Helmut mit passendem, aber noch nicht fertigem Schal.

Montag, 3. Dezember 2012

Federn

und wieder die von "Fremden" schmücken meinen heutigen Post. Ich habe zwar fleißig gewerkelt, bin aber noch nicht zum Fotografieren gekommen.
Dafür bekam ich von C. diese zwei Bilder. Zum Kurs in Weimar hatten wir den Kerzenständer genäht. Nun ist fertig dekoriert und sieht doch sehr hübsch aus.

Zu einem anderen Treffen haben wir uns der Säckchennäherei gewidmet. Man war erstaunt, wie schnell das gehen kann. Danke C. für die Bilder.