Montag, 26. November 2012

Viel zu tun

hab ich momentan. Viel ist auch entstanden: eine Walkjacke, eine Mütze genäht, eine gestrickt, ein Weihnachtskalender, eine Wickelunterlage. Angefangen sind Stulpen und zugeschnitten sind bestimmt 10 Mützen. Nur wenn es an das Fotografieren geht, ist es trist und dunkel. Deshalb gibt es auch nur wenig Bilder.
Meinen Blog schmücke ich heute mit fremden Federn. Angeregt durch einen Anruf aus dem nahen Erfurt, fuhren wir gestern mal schnell nach Eisfeld. Dort gab es den letzten Tag einer Ausstellung von zwei Weberinnen aus Thüringen, welche sich mit Gobelinweben und experimeteller Weberei beschäftigen. Ich habe viele Bilder gemacht. Das eine oder andere Bild wird mir als Idee für unsere "Künstlerquilts" dienen. Ich könnte gleich loslegen...
Doch jetzt ist erst einmal weihnachtliche Näherei angesagt. Am Sonntag ist mein erster Markt in der Kemenate Orlamünde. Vielleicht sieht man sich?

Kommentare:

  1. Das wär echt eine Herausforderung! Und die Webarbeit ist wirklich Kunst.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen