Montag, 17. September 2012

Besuch

hatten wir am Wochenende vom kleinsten Familienmitglied. Ist er nicht niedlich? Ach ich hätte ihn stundenlang rumtragen und wickeln können. Einen Monat ist er jetzt alt.

trotz des traumhaften Wetters habe ich fleißig die Nadeln gewetzt. So sind die zwei Mützen aus handgesponnener Wolle fertig geworden und auch ein schöner Schal aus Artgarn. Die Stoffstreifen, welche ihr seht, sind Streifen von Sariseide, die ich mit eingesponnen habe. 



Kommentare:

  1. Ach wie Süüüß! Kannst Du mir das Bündel vielleicht auch mal ausleihen?
    Ich geb es bestimmt(vielleicht) auch wieder zurück.
    Wo hast Du diese Plüschbommeln her?
    Die sind toll.
    Ich hab gestern (siehe Blog) auch ganz viele Mützen verkauft.
    Liebe sonnige Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heike, leider gefallen mir deine Stricksachen diesmal nicht so sehr, denn - dein Enkelkind gefällt mir viel besser. Ich kann dir garnicht sagen, wie neidisch ich bin. Viele Grüße von R.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heike ,

    das ist ja süüüüß - so ein schönes Foto !!!Deine Mützen sind witzig , sieht nach einem schönen Wochenende aus .

    LG; Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Da können Deine Mützenmodels diesmal nicht mithalten. Gegen eine solch niedliche Konkurrenz sind sie machtlos und mögen sie noch so tolle Mützen tragen!

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  5. Na da ist natürlich klar, dass der Kaffee warten muss ;-)
    Genieß es, sie werden so schnell groß ...

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen