Direkt zum Hauptbereich

Etwas geht auch teillädiert

wenn einem die gute Freundin Handarbeitsverbot erteilt, muss man sich daran halten. Stricken und häkeln geht nicht, nähen an der Näma geht teilweise, aber färben geht!! Also habe ich mal einen Tag gefärbt. Spaß hat es gemacht und ein bisschen abgelenkt.
Sockengarn 4-fach (Trekking von Zitron) 25% PA, 75 % Schurwolle



Nun, ich darf nicht stricken - im Moment - also sind einige gern auch abzugeben. Es sind bis auf einen Strang alles Life Style von Zitron (100g-Stränge) 100 % Wolle (Merino extrafine)

Ansonsten wurde gebacken, gebraten und gekocht - Jugendweihe. Eine wunderbare Feierstunde auf dem Oberschloss in Kranichfeld, ein toller Festredner für alle Altersgruppen (Steffen Quasebarth vom MDR) und Christina Rommel mit Musik. Superschön!!!
 Und das Schönste waren die glücklichen Töchter. Eine wegen der Jugendweihe und eine, weil sie Geburtstag hatte. Zum Geburtstag gab es alles für Baby. Dank Oma konnte das Strickprojekt noch fertig gestellt werden.


Kommentare

  1. Liebe Heike ,

    sieht alles schön aus und hört sich auch alles toll an mit den glücklichen Töchtern :-)))

    Ganz liebe Grüße von Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann nicht´s erkennen von Handarbeitsverbot.
    Deine Freundin hat sicher keinen strengen Blick gehabt, als sie das gesagt hat. Aber schön ist die Wolle geworden, sieht aus wie Frühling!.
    Grüße von R.

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Dinge bei Handarbeitsverbot! Die grün/gelbe Wolle ist ja absolut der Hingucker!

    LG anolisl!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen