Montag, 26. März 2012

Frühling lässt sein blaues Band

ach ne ein buntes Quiltchen, wieder flattern durch die Lüfte...
So ging es meinem Quilt, als ich ihn gestern noch schnell fotografieren wollte. Den ganzen Tag über hatte ich keine Zeit, die Sonne zu nutzen und dann kam auch noch Wind. Aber schön ist er trotzdem und ich bin ganz glücklich.

Auch neues Garn ist entstanden. Eines hat vom Spinnrad weg gleich den Besitzer gewechselt.  Corespun aus Merino, Seide, Bambus und manchmal ein paar Löckchen vom Schaf mit dem unaussprechlichen Namen.


Mein Babyjäckchen ist auch fast fertig. Ich stehe nun vor der Frage:"Wie mache ich die Knopfleiste, links oder rechts?"  Was würdet Ihr machen?

Kommentare:

  1. Guten Morgen, dein Quilt ist super. Ich bewundere dich für die aufwändige Quilterei mit einer normalen Maschine. Du brauchst gar keine Longarm! Grüße aus C.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es war eine ganz schöne Plagerei. Zum Glück habe ich jetzt große Tische in meiner Werkstatt. Aber das Ergebnis entschädigt immer, auch wenn ein klitzekleiner Fehler auf der Rückseite ist.

      Löschen
  2. Liebe Heike ,

    WAAAAHHHNNNSINNN, Du bist so fleißig . Ich bin wirklich beeindruckt !!!
    Das Jackenproblem ist schwierig , hm, kannst Du da nicht schummeln ;-)))

    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Heike,
    Super, der Rosenquilt!
    Zum Jäckchen:
    Männer- und Damen-Knopfleisten waren schon immer verschieden. Ursprünglich wurden nämlich die Herren angezogen (Könige etc.) und darum waren da die Knöpfe rechts und die Knopflöcher links.
    Wenn du also davon ausgehst, dass sich das Baby nicht alleine "zuknöpfen" kann *g*, würde ich bei einer rechtshändigen Mama die Leiste entsprechend planen.
    LG Doris

    AntwortenLöschen