Dienstag, 28. Februar 2012

Eigentlich wollte ich einen Quilt fertig machen. Doch dann stand Töchterchen mit einem Aufsatz da und weg war die Zeit. Statt Binding stand die Auseinandersetzung mit dem Thema "Jung und Alt - ein Gegensatz" auf dem Programm. Stunden hätten wir uns noch damit beschäftigen können. Leider, denke ich schon zu wissen, dass die Lehrerin nur bestimmte Ansätze gelten lässt. Engstirnig, eingefahren und unflexibel. Das sagt man ja oft den Älteren nach. Doch hier ist es sicher eher umgedreht, wenn man die ganz Jungen außen vor lässt. Na lassen wir es.
Nun eine neue Wolle ist fertig gesponnen. Nicht umwerfend und ich weiß auch noch nicht, was es wird. Ein Mohairfaden sorgt für mehr Flausch. Ansonsten ist es eine Krappfärbung versponnen mit meinem Lieblingsschaf unbekannter Rasse.

Montag, 27. Februar 2012

Bin wieder da

und natürlich voller Tatendrang. Erst kam der schöne Nachmittag bei Katrin, dann der Workshop im Stoffladen am Alex. Da blitzten nur so die Gedanken und Ideen. Ich habe aber nur etwas zum Stricken mitgehabt. So komme ich auch einmal zu Strümpfen, die mit 4-fädigem Garn gestrickt sind. Sind sie nicht schön?

So mit Perlen und tollem Muster gefallen sie mir sehr. Geht nur recht langsam, ist aber nicht langweilig.

Mittwoch, 22. Februar 2012

und morgen besuche ich

Katrin in Großkreutz. Schon lange haben wir mal wieder ein Treffen geplant. Ich freue mich schon. Am Freitag fahre ich dann zum Alex. Dort macht unsere "Schneiderin des Vertrauens" ihren letzten Workshop, eine Abschiedtournee so zu sagen. Dazu habe ich mich gestern noch hinter die Näma geklemmt und eine Buchhülle genäht. Sie ist noch nicht ganz fertig, deshalb kein Bild.
Doch ein paar süße Socken sind fertig geworden. Ich liebe kleine Füße und die Socken dafür. Das geht so fix.

Also bis nächste Woche dann...

Montag, 20. Februar 2012

An so einem >>>Wochenende kann man ganz schön was schaffen. Also gibt es heute ein paar Bildchen. Eigentlich sollten es mehr sein, aber so viel war denn doch nicht.
Fangen wir mit ein paar harmlosen Socken an. Ich glaube es sind Sockenpaar 7 und 8 in diesem Jahr und auf meiner neuen alten Strickmaschine. Wir verstehen uns schon ganz gut, bis auf die wenigen Male, wenn ich vergesse die Abstreifer zu wechseln oder der Faden unbedingt Schlaufen legen muss, die Maschen heimlich fallen usw. Aber schön sind sie doch. Das nächste Paar schon mehr als halb fertig.


 Da nun bald der Künstlertag bei uns in der Zentralklinik ist, muss ich auch wieder für Märkte was machen. Die "Rosenserie" mit Tischläufer und Kosmetiktäschchen kennt Ihr ja schon. Nun wird es noch eine kleine Kinderserie geben. Angefangen habe ich mit zwei süßen Kindertaschen für die Wechselsachen im Kindergarten.



Freitag, 17. Februar 2012

Zwischenstand

Einen kleinen Ausblick auf ein kleines neues Projekt kann ich Euch geben. Für die "Endabnahme" müßt Ihr Euch noch bis Montag gedulden. Eigentlich wollte ich einen großen Quilt anfangen. Nun der kommt danach dran. Und für die UFO-Aufarbeitung habe ich ja noch 10 Monate. Das kann warten.

Donnerstag, 16. Februar 2012

Gestern wollte ich eigentlich nur mal schauen, ob meine Strickmaschine noch geht. Sie geht. Ein Stein fiel mir vom Herzen, hatte ich sie doch sehr geplagt. So habe ich Herrensocken angefangen. Die erste seht Ihr hier. Ich habe noch zwei große Konen dieser schönen Wolle. Sie wird nach dem Waschen ganz weich und angenehm zu tragen. Sie scheint einen hohen Anteil an Wolle zu besitzen. Mein Mann macht schon Trageversuche, die ganz gut
Das dritte Täschchen meiner Minikollektion ist auch fertig. Ich habe den Boden etwas anders gearbeitet. Auf dem Bild sieht es aus, als wären die Taschen unterschiedlich groß. Sie sind aber gleich groß. Das kommt durch die Bodenvariante.

 Zu guter letzt habe ich noch strickenderweise auf dem Sofa gesessen. Meine Haussocken nach dem Büchlein von vor einigen Tagen sind fast fertig gestrickt. Ich habe Bündchen und Ferse verändert. Nun muss ich sie noch besticken.


Mittwoch, 15. Februar 2012

Gefärbt-gestrickt

Wenn man im Farbverlauf färbt, hat man so seine Vorstellungen vom Endprodukt. Nur leider klappt das manchmal nicht so ganz. Dann kann man sich entscheiden, ob man weitermacht oder etwas ändert. Ich habe mich für eine neue Variante entschieden. Meine Socken sind lustig geworden.

Die kleinen Kosmetiktäschchen sind noch nicht ganz fertig. Es macht Spaß, so in einer Stoffserie zu arbeiten. Wenn ich doch nur schon eine Idee für eine große Decke hätte. Der Stoff ist so schön.


Montag, 13. Februar 2012

Täschchen

hatten es mir diese Woche angetan. Ganze drei Stück habe ich genäht, zwei liegen noch unvollendet auf der Näma. So kann ich Euch heute Nr. 3 zeigen. Nr. 2 habe ich vergessen zu fotografieren. Die ist schon weg.
Und wie man sieht, stelle ich mich auf den Frühling ein.

Freitag, 10. Februar 2012

Wenn wir nur zu zweit sind, so wie gestern Abend, schaffen wir doch einiges. So haben wir die Bindings für zwei Quilts zusammen gesucht und die weitere Verfahrensweise besprochen. Einer der Quilts gab uns eine ganz schön harte Nuss zu knacken. Ich habe dann Sterne genäht und Franziska damit ganz schön gelockt. Ein Rosenquilt wurde vorbereitet und zum Schluss haben wir uns mit Kosmetiktaschen beschäftigt. Meine kann ich Euch schon zeigen. Einer meinen nächsten Kurse in Weimar wird sich mit solchen Täschchen befassen.

Der nächste Kurs für Fastanfänger wird erst mal Log Cabin zum Thema habe und in die Richtung dieser Decken gehen:

Mittwoch, 8. Februar 2012


Heute morgen war es noch zu dunkel. So habe ich eben schnell Bilder von meiner gestrigen Arbeit gemacht. Zwei süße Eulen hocken nun auf dem Sofa und ein neuer Tischläufer ist auch da. Heute Abend muss ich den nächsten Kurs vorbereiten. Wir wollen uns die nächste Zeit an verschiedenen Techniken probieren und als Ergebnis hat jede Teilnehmerin irgendwann eine Decke fertig.

Dienstag, 7. Februar 2012

Traum in Mohair

Selbst in meiner Nähstube war es mir gestern zu kalt. Also war mal das Spinnrad dran, welches ich schon länger nicht benutzt habe. Jedenfalls nicht zum Artgarnspinnen. Gestern ist nun ein Bündel "Mohairluft" vom Spinnrad gesprungen. Ich habe schon eine vage Vorstellung, was es mal werden soll. Also wurde gleich das nächste Artgarn angefangen, neue Technik, neues Material, aber zusammen zum verarbeiten. Bin gespannt.
Meine Swing-Socken habe ich wieder aufgetrennt. Sie müssen nun warten, bis ich zu meiner Mutti fahre. Dort habe ich die nötige Ruhe und es ist ja auch schon bald. Es ist halt nur schade um die verlorenen Zeit. Für die dünnen Nadeln und das dünne Garn brauche ich eben doch etwas länger.

Montag, 6. Februar 2012

Ist Euch auch so kalt?

Man möchte sich nur hinter dem Ofen verkriechen, oder hinter der Näma oder Strickma. Aber gestern waren wir trotzdem draußen. Herrliches Winterwetter lud ein zum Spaziergang im Belvedere von Weimar. Vor Weihnachten hatte ich noch eine Mütze angefangen. Zum Glück war sie nicht rechtzeitig fertig geworden. So habe ich jetzt auch mal eine schicke Mütze.

So gut ausgerüstet hatte die Kälte keine Chance.
Im Belvedere bewundern wir immer im Winter, wenn es richtig kalt ist, die Fontäne. Gespeist durch einen Teich  oberhalb plätschert sie das ganze Jahr. Im Winter wird ein Zuckerhut daraus und lockt Besucherströme an.



Freitag, 3. Februar 2012

Ausblick auf morgen

Morgen machen wir dieses hier.

Nach einer totalen Blockade in meinem Kopf zum Thema habe ich mir dieses Teilchen abgerungen. Bin auch ganz zufrieden. Ich hoffe, es gefällt Euch und Ihr habt morgen Spaß am kreativen Umgang mit der Nadel. Als Trägermaterial habe ich Decovil light ausprbiert und bin angenehm überrascht. Das werde ich wohl öfter nehmen, auch oder besonders für Taschen. Ein Glück, dass ich genügend habe.

Donnerstag, 2. Februar 2012

Den neuen Tischläufer habt Ihr ja zwischendurch gesehen. Nun ist er fertig.

Als eben der Postbote klingelt, brachte er gleich zwei Pakete. Es ist wie Weihnachten. Schaut nur.


Und schaut mal, was ich gerade gefunden habe: