Dienstag, 17. Januar 2012

Was war das denn?

Ich hatte mich auf einen gemütlichen Handarbeitsabend eingestellt und dann das! Strom weg. Bei manchem leuchtete noch ein Lämpchen, bei uns nur der Computer vom Großen und die Backröhre, alles Andere  -tot. Nachbarn ratlos auf der Straße laufend. Eine Phase war tot und das bis kurz vor Mitternacht. Bei Kerzenschein habe ich dann gestrickt und später gesponnen. Heute morgen wurde erst einmal geschaut, was da entstanden ist. Zum Glück keine größeren Schäden und das Garn sieht auch ganz passabel aus. Es ist Garn von der Kuh gepaart mit Merino und Seide. Manche Leute auf dem Markt haben glatt geglaubt, dass man aus dem Fell der Kuh Wolle machen kann. So dumm konnte ich sie dann doch nicht lassen und habe ihnen wenigsten gesagt, dass die "Wolle" aus dem Euter kommt. Wir hatten alle Spaß damit.

1 Kommentar:

  1. Ist doch toll, wenn wenigstens eine "Maschine" noch funktioniert und Du vom Strom unabhängig bist- wie unsere Großmütter auch!!!!!
    Sieht doch wunderbar aus Dein Ergebnis aus der "Dunkelheit"- war sicher richtig gemütlich mit Kerze (wie bei Rapunzel???:-))
    Liebe Grüße von Angela

    AntwortenLöschen