Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2012 angezeigt.
Wie versprochen gibt es heute Patchwork. Leider bin ich gestern nicht fertig geworden. Mein Bügeleisen hat mich geärgert. Obwohl kein Dampf eingestellt war, hat es meine Decke bedampft. Nun ist das Mittelteil platt wie eine Flunder und hart noch dazu. Bei solchen Nackenschlägen habe ich dann einfach keine Lust, daran zu arbeiten. Dabei fehlt ja wirklich nur noch das Binding.

Fotosession

war am Wochenende angesagt. Der Färbespaß von letzter Woche hat sich auf das Wochenende übertragen und so musste ich einfach noch mal färben. Gestern habe ich die guten Stücke in einen Rucksack gepackt und auf ging es zum Fototermin im Schnee (1,5 cm hochgerechnet). Nun bin ich über die Fotos einfach nur glücklich. Die Wolle wandert nun in meinen Blogshop und wenn jemand gern daraus etwas stricken möchte, dann schicke er mir doch eine Mail. Und nun dürft Ihr erst einmal schauen:





Habe ich zu viel versprochen?  Meine neue Strümpfe seht Ihr nun hier.  Morgen gibt es dann wieder etwas Patchiges. Auch da hat sich am WE einiges getan.


Diese Woche habe ich auch mal gefärbt. Schließlich brauche ich Sockenwollnachschub. Es hat Spaß gemacht. Nur gingen mir leider die Farben aus.


Ein neues Garn ist auch vom Spinnrad gehüpft. Merino mit BFL. Habe ich mit sich selbst verzwirnt (zweifädig) nach einer für mich neuen Methode. Ging gut und man hat überhaupt keine Reste. Das heißt, die Spule ist anschließend leer.
Von meinen neuen Strümpfen habe ich auch schon ein Foto gemacht. Sie habe ich gestern angefangen. Der erste Strumpf ist fertig. Nur habe ich das Foto gelöscht oder was weiß ich. Es ist weg.
Ich habe auf der Seitenleiste auch neue Blogs hinzu gefügt. Ich empfehle den Patchern sehr den Blog "Quilts und mehr". Schaut Euch dort mal die Erfa-Seite an.

Frühling und Herbst

könnte man zur Zeit in einer Woche haben, wenn man so aus dem Fenster schaut. Auch nähtechnisch ist das bei mir so. Auf Kundenwunsch zog gestern kurzzeitig der Herbst ein.


Und weil ich so schöne Frühlingsstoffe habe, entstand diese Mitteldecke. Als nächstes entstehen dazu noch Tischläufer und dann steht mal wieder eine große Decke an. Ich kann mich nur mustermäßig noch nicht entscheiden. Am liebsten würde ich ja den Dresdner Teller nehmen.

Habe fertig!!

Nun ist die zweite Socke auch fertig. Ein Bild davon will ich Euch nicht vorenthalten. Ich verspreche Euch, wenn ich bei Nr. 50 angekommen bin, zeige ich sie nur noch in Ausnahmefällen. Aber jetzt sind sie für mich einfach noch umwerfend. Aber mit Mustern liebäugele ich doch auch schon. Aber da brauche ich ein bisschen Zeit und die ist erst am Wochenende vorhanden.
Im Hintergrund seht Ihr übrigens meinen "Caponcho".  Er wächst so langsam und ist bestimmt fertig, wenn der Frühling da ist.
Jetzt muss ich so langsam unseren Workshop im Maschinensticken in Büßleben vorbereiten. Das nimmt ja doch einige Zeit in Anspruch.
Am Samstag wollte ich endlich die zweite Socke auf der Strickmaschine stricken. Dabei entdeckte ich eine Nadel, die nicht mehr richtig funktionierte. Also auswechseln! Dabei versperrten dicke ölige Wollflusen den Weg und dann ging garnichts mehr.Katastrophe! Was nun? Meine Veritas hatte ich schon mehrmals auseinander genommen. So ganz anders kann die ja auch nicht sein. Eine ganze Nacht quälten mich die Gedanken. Alles umsonst? Gestern habe wir uns nun ganz in Ruhe dem Teil gewidmet. Das Wissen von der Veritas half. Vorder- und Hinterbett wurden auseinander genommen, die Federn gereinigt. Das Zusammenbauen war recht knifflig. Doch nun geht sie wieder sehr gut. Ich habe gleich ein paar neue Socken fürs Töchterchen angefangen.


Auch wenn der Tag schon zur Neige ging, wollte ich noch etwas nähen. Und da ich immer das Quilten noch übe, kam mir die Mitteldecke gerade richtig. Nun gefällt sie mir schon viel besser.

Bei den neuen Stoffen kribbelte es ja mächtig in den Händen. Doch zuerst sollte es  nur ein kleineres Teil sein. Gestern hatte ich ein wenig Zeit und das Patchworkteil ist nun fertig. Ganz zufrieden bin ich nicht. Ein paar Spitzen sind weg. Ich hätte besser rechnen sollen oder eq6 benutzen müssen.  Aber das Quilten wird den Gesamteindruck bestimmt verbessern.

Da ich Farbverlaufsgarne mag, ist gestern dieses entstanden. Mal sehen, was daraus wird.

Was war das denn?

Ich hatte mich auf einen gemütlichen Handarbeitsabend eingestellt und dann das! Strom weg. Bei manchem leuchtete noch ein Lämpchen, bei uns nur der Computer vom Großen und die Backröhre, alles Andere  -tot. Nachbarn ratlos auf der Straße laufend. Eine Phase war tot und das bis kurz vor Mitternacht. Bei Kerzenschein habe ich dann gestrickt und später gesponnen. Heute morgen wurde erst einmal geschaut, was da entstanden ist. Zum Glück keine größeren Schäden und das Garn sieht auch ganz passabel aus. Es ist Garn von der Kuh gepaart mit Merino und Seide. Manche Leute auf dem Markt haben glatt geglaubt, dass man aus dem Fell der Kuh Wolle machen kann. So dumm konnte ich sie dann doch nicht lassen und habe ihnen wenigsten gesagt, dass die "Wolle" aus dem Euter kommt. Wir hatten alle Spaß damit.

Bei mir wurde am WE fleißig genadelt. Die erste komplette Socke entstand auf meiner "Neuen". Sie ist noch etwas fest und hat ein paar Fehlerchen. Aber es funktioniert. Jetzt werde ich noch ein wenig an der Maschengröße docktern, denn zu fest ist immer ein Zeichen für zu dünne Nadeln oder zu kleine Maschengrößeneinstellung. Meine Mann kann inzwischen die Socken zum Arbeiten tragen.


 Ich habe dank Elke genügend Wolle für weitere Socken. Aus meiner "Wollkomposition" habe ich in der Zwischenzeit einen "Capuponcho" angefangen. 2/3 sind geschafft und er gefällt mir wirklich gut.

Von meinem Patchworkprojekt kann ich noch nichts wieder zeigen. Statt zu nähen habe ich gestern eine ganze Stunde am Telefon verquasselt. Aber schön war's trotzdem.
Nicht dass jemand denkt, hier wird gefaulenzt. Nein, die Maschinchen laufen. Nachdem neuer Stoff eingetrudelt ist, auf den ich schon ganz sehnsüchtig wartete, ging es gestern los. Erst noch ein paar Runden Strickmaschiene, damit sich das Öl gut verteilt, dann ran an die Rollschneider. So gibt es heute nur einen kleinen Zwischenblick. Sind das nicht traumhafte Stöffchen? Und alle meine!! Es ist eine Serie von Kaufmann mit einem wunderbaren Griff, ehrlich.

Dieser Riesenknäul von 475 g ist gestern beim mir vom Spinnrad gehüpft.

Und meine "Neue" geht. Heute will ich das erste richtige Strickstück probieren.

 Dann allerdings rufen die Näma. Neuer Stoff ist angekommen und mir jucken die Finger.

Schön war's

ja am WE. Aber gestern war ich doch kaputt. Also kann ich Euch heute nur den Anlass des Ausfluges zeigen.

Ja und dann ist noch mein Quilt für unsere Gruppe fertig geworden. Wir wollen mal eine Ausstellung machen. Also kann ich Euch nur einen kleinen Teil zeigen. Sehr schöne Quilts in der Größe 30*120 sind entstanden.


Und gestern waren wir hier

es ist kaum zu glauben, dass wir gestern hier standen:
Auf der Fahrt hat es fast ununterbrochen geregnet. Das kann einem ganz schön auf die Nerven gehen. Dafür wurden wir aber von einem wunderbaren Blick auf den Jadebusen entschädigt. Töchterchen und ich haben zum ersten Mal das Watt gesehen. Entschädigt für die lange Fahrt (fast 5 Stunden pro Tour) hat uns auch ein köstliches Mittagessen (Fisch) und natürlich der volle Kofferraum. Und was drinnen ist, verrate ich erst später.
Jetzt zeige ich Euch erst einmal die leider ein wenig verwackelten Bilder vom Kurs in Reichmannsdorf am Samstag. Entstanden sind kleine Miniquilts. Wenn Ihr sie betrachtet, müsst Ihr wissen, dass zwei der Damen erst seit einem Jahr nähen und nur einmal im Monat Kurs ist. Sind sie nicht niedlich? Es macht wirklich Spaß zu sehen, was jeder so fabriziert.







Schmusewolle

verleitet zum Stricken. Also habe ich schon wieder Babysocken gestrickt. Sie sind für etwas größere Babys und ganz weich. Ich liebe diese Wolle.

Am Sonntag habe ich eine lange Fahrt vor mir. Als Beifahrerin werde ich ausgiebig stricken können. Mal sehen, was ich da mache. Schließlich hatte ich gestern ganz unerwartet ein kleines Brieflein im Briefkasten. Katrin, lieben Dank dafür. Du hast mich wirklich überrascht. Ich mußte erst mal bei meinen Kindern "schnorren" gehen, da sie die bessere PC-Technik haben. So ist das heute.
Und was ich am Sonntag zu mir hole, das erzähle ich Euch dann hoffentlich am Montag.

Der erste Strumpf

auf meiner alten Strickmaschine. Ist der nicht süß? Das Prinzip ist mir nun klar.

Diese Körbe habe ich zu Weihnachten gehäkelt. Haben richtig Spaß gemacht.


Rückblick/Vorblick

gedanklich hat man ja seinen Post meistens schon geschrieben. Uns so sitze ich nun vor den Tasten und merke, dass ich wohl bei den ganzen Wünschen für das neue Jahr noch heute Abend tippen werde. Also die Kurzfassung nun: Ich wünsch Euch ganz viel Glück, Gesundheit, viele schöne Ideen, Zeit für deren Umsetzung und auch immer das nötige Kleingeld dafür im Täschchen.
Als Rückblick hier Euch mein erster Auftritt als Weihnachtsmann:




Zwischen den Jahren habe ich mehr genadelt. Drei Mützen für große Jungs 8eine fährt heut in die Schweiz) und drei Paar Babysocken sind entstanden.

 Auch neue Wolle ist entstanden und an einem Quiltprojekt wurde "geschuftet". Aber davon gibt es noch keine Bilder.