Freitag, 30. September 2011

Trotz 12-Stundenarbeitstag habe ich gestern noch was fertig bekommen. Immerhin ist jetzt Herbst und der will auch entsprechend begrüßt werden. Also her mit der Deko!

Im letzten Monat hatte ich auch eine Kinderdecke genäht. Dazu passend ist dieses Kissen gestern fertig geworden. Die Applikation kennt Ihr ja schön. Sie habe ich mit dm neuen Besteck aus St. Marie genäht.
Für heute stehen noch einige Dinge auf dem Programm: noch ein Herbstläufer, eine Herbstschürze mit Topflappen und auch die Wolle will fertig gesponnen sein. Morgen ist schließlich Markttag in Rudolstadt. Vielleicht sieht man sich?

Mittwoch, 28. September 2011

Wenn man erst nach 19 Uhr heim kommt und dann noch die tägliche Hausarbeit wartet und dann auch noch ein Haufen Bügelwäsche, ja da wird nicht viel mehr. Doch ein bisschen spinnen und stricken ging noch. Zur Zeit habe ich eine Weste auf den Nadeln. Ihr Kragen wird aus Artgarn. Die Strickprobe sah ganz gut aus. Leider kommt das Garn nicht so gut auf dem Foto. Es ist ganz weich und hat seine natürliche Färbung behalten. Sieht fast aus, als hätten wir unsere bunte Katze geschoren. Aber ehrlich es war ein Schaf.

In Vorbereitung des Marktes am Samstag hat sich auch noch diese Merino-Seiden-Mischung auf das Spinnrad geschlichen. Es wird auch Artgarn und ich freue mich schon sehr darauf.

Montag, 26. September 2011

Ich bin im Moment arbeitstechnisch sehr im Streß. Deshalb werdet Ihr nicht ganz so viel von mir lesen können, obwohl ich am Abend doch auch fleißig bin.
So sind am WE wieder Mützen entstanden und auch ein Babymützchen hat seine Bommelchen bekommen. Sollte jemand das eine oder andere Teilchen gerne haben wollen, der schreibe es in den Kommentar.
Ich wünsche Euch eine Superwoche und vielleicht sehen wir uns am samstag in Rudolstadt zum Landeserntedankfest. Unsere Stände (Wolllaus und Flickenhexe)  stehen wieder beieinander gegenüber dem Rathaus auf dem Markt.




Mittwoch, 21. September 2011

gewaschene  Wolle
Gestern war es einfach zu kalt in meinem Keller. Also bin ich nach dem Wolle waschen zum Applizieren übergegangen. Dabei habe ich ein neues Tool aus St. Marie verwendet.






Dienstag, 20. September 2011


Auf langen Autofahrten stricke ich gern. So sind auf der Fahrt ins Silbertal fast 5 Mützen fertig geworden. Fast, weil die Wolle alle war und ich nachspinnen muss. Jetzt fehlen noch ein paar Bommeln, dann sind die Wintermützen fertig. Highlight dieses Jahres sind ja Fellbommeln.


Sind sie nicht süß?
Die Wolle der linken Mütze war vor fast 2 Wochen noch auf dem Schaf. Ganze 4 große Säcke warten auf das Waschen. Dann stehen noch 10 (!!) beim Schafhalter. Ich weiß nicht, welche Rasse, aber sehr schöne Wolle.




Einen lieben Gruß von hier auch an die Urlauber. Wir hoffen, Ihr habt den Regen hinter Euch gelassen und nur noch Sonne vor dem Wohnwagen!!

Montag, 19. September 2011

Wieder da


und es war super! Angefangen vom Wetter, über das Essen bis zu den Ausstellungen waren wir begeistert. Gewohnt haben wir, wie immer hoch auf dem Berg. Die Autos und der Wohnwagen hatten sehr zu leiden. Eine ausgebaute Scheune bzw. ein Stall war unsere Unterkunft.

Fast 600 Bilder warten nun auf ihre Bearbeitung. Einige werde ich hier auch zeigen.



Mittwoch, 14. September 2011

Dienstag, 13. September 2011

Ganz fix habe ich heute morgen das Kissen fotografiert. Diese Woche muss alles schnell gehen. Am Donnerstag fahren wir ins Silbertal nach Frankreich. Bis dahin ist noch Stress pur.

Montag, 12. September 2011

Freitag, 9. September 2011

Der gestrige Tag war doch recht arbeitsreich. Nachdem wir unsere Frankreichfahrt nächste Woche besprochen haben, legten wir uns noch mal mächtig ins Zeug. Herausgekommen sind zwei niedliche Kissenvorderseiten.
Am Nachmittag habe ich einen Herbstläufer und eine Mitteldecke genäht. Die werden noch gequiltet, dann folgen die Bilder.
Und am späten Abend sprang noch diese Wolle vom Rad. Schlappe 250 g sind es auf einen Ritt geworden. So eine große Spule ist schon toll.

Donnerstag, 8. September 2011

Ein großes Paket

stand gestern im Hausflur. Genauso schnell wie es aufgemacht war, saß ich auch schon an der Nähmaschine. Das hat es lange nicht gegeben. So lange hatte ich auf die Herbstsstoffe gewartet. Nun sind sie da und wunderschön anzusehen. Vielleicht entdeckt Ihr sie auf dem Bild? Der Tischläufer hat mich schon zwei Jährchen aus der Zeitung angelacht. Nun wird er heute sicher gleich fertig. Manchmal brauche ich solche Aktionen.

Dienstag, 6. September 2011

Hab ich doch ganz vergessen, meine neue Kurzzeitbehausung zu zeigen. Am WE wurde Probeaufgebaut.


Und damit ich zum Reinstädter Landmarkt auch genügend Artgarn dabei habe, wurde schon wieder fleißig gesponnen. Die Kombination von rot und weiß mit grau fasziniert mich immer wieder. Verwendet habe ich Merino, Bambus, Alpaka und Seide. Eben Luxus pur.

Montag, 5. September 2011

Hier ist nun mein Model mit ihrem neuen Kragen aus handgesponnener Wolle  für den Winter.

Und diese zauberhaften Knäule brachte heute die Post: Merino/Seide-Mischung. Der helle Wahnsinn und ich freue mich schon aus das Spinnen und Stricken.


Heute habe ich zwei Mails bekommen über die ich mich sehr gefreut habe. Beide Mützen sind gut bei ihren Besitzerinnen gelandet und passen wunderbar. Ist das nicht toll? Ich bin immer total begeistert, wenn jemandem meine Kreationen gefallen und auch passen. Ich wünsche Euch viel Spaß mit den Teilen. Wenn mein Bügelberg nicht so hoch wäre, würde ich heute glatt die nächsten nähen.
Bilder vom WE kann ich Euch noch nicht zeigen. Die Kamera steht daheim. Ich habe ein schönes Spinn-Strick-Projekt beendet und meine "Kleine" hat sich sogar fotografieren lassen. Angeblich hat es gekratzt. Geht aber nicht bei Merino und einer Winzigkeit Mohair. Bilder folgen!
Ich wünsch Euch eine kreative Woche.

Donnerstag, 1. September 2011

Spinnabend

Nachdem wir gestern eine neue Couch bekommen hatten, konnte ich natürlich nicht in meine Werkstatt gehen und arbeiten. Nein, das ging nicht. So habe ich erst gefühlte Unmengen von gewaschener Wolle neu sortiert und untergebracht, aufgeräumt, damit heute fleißig genäht werden kann und dann nur schnell auf die neue Couch. Mein Spinnrad wartete schon auf mich. Hatte ich doch diese Woche ein neues selber kardiertes Batt aus Merinowolle, Seide, Bambus und Mohairlocken angesponnen. Nun habe ich es verzwirnt. Ehrlich, wenn manbetrachtet, denkt man an das Meer, an Wellen und schillernde Fische (Perlen). Schaut, das ist meine Meeresbrise: