Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2011 angezeigt.

versprochen

hatte ich Bilder von den Blöcken, welche ich zum Geburtstag bekommen habe. Nun hier sind sie:




Gestern war ich nochmal ganz fleißig. Ich glaube, es war schon heute, als ich die Nadel aus der Hand gelegt habe. Nun kann der kleine Erdenbürger auf die Welt kommen und wird umschlossen von einer wirklich kuschelweichen Decke.

 Danke für Eure lieben Urlaubswünsche. Ich geh dann mal packen.



So richtig können sich die Wetterfrösche nicht entscheiden. Kommt der Sommer noch mal zurück in den nächsten Tagen oder nicht? Damit stehe ich nun auch vor dem Problem:" Pack ich warme Sachen ein und nehme ich Badesachen mit?" Na ja, wir können ja schließlich auch in die Steintherme fahren. Dort kann man herrlich entspannen. Und für das schlechte Wetter nehm ich meine Mütze mit.

Nun kann ich Euch noch die versprochenen Bilder nachschieben. Ein Tischläufer ist entstanden. Nur der Rand fehlt noch.

Gestern war mir eigentlich so wie im Winter. Eingemummelt saß ich auf der Couch und hätte auch nichts gegen ein wärmendesFeuer gehabt. Selbst das Strickzeug zeigte schon auf den Winter. Ich habe bestimmt schon 30 Jahre kein Norwegermuster mehr gestrickt. aber mit selber gesponnener und gefärbter Wolle macht das einfach nur Spaß. Beim Frühstück heute morgen wurden die letzten Reihen genadelt. Für Männer werde ich sie in grau stricken, habe ich mir vorgenommen.
Wie Ihr wißt, bin ich bei "Urlaubsvorbereitungen". Dazu gehört auch das Aufarbeiten von Resten. Es soll ja nichts liegenbleiben. Da ich noch graue Wolle brauche, hatte ich angefangen, welche zu spinnen. Doch oh graus, keine einzige leere Spule mehr da. Wohin nur mit den Restbeständen darauf? So habe ich meine Konengarne durchsucht und bin dann doch noch fündig geworden. Was hatte mich nur geritten solch ein Garn zu kaufen? Doch nun habe ich eine Verwendung.
Neonfarben! Aber versponnen mit weiß, geht sogar.
Mein Foto vom neuen Patchworkläufer muss bis nach dem Mittag warten. Es war verwackelt. Das kann ich keinem zumuten.

Herbst ?

Also wenn ich so hinaus schaue, habe ich das Gefühl, der Herbst ist da. Rein handarbeitstechnisch bin ich ja schon lange dort angekommen. Heute morgen habe ich mein Model Clara schon mal bei Zeiten geweckt zum Fototermin der gestern fertig gemachten Sachen. 



Diese Sachen werden mit zu den nächsten Märkten kommen, falls sie bis dahin nicht schon weg sind. Also falls jemand Interesse hat - mailt mich an. Für den Urlaub bei Muttern Anfang August habe ich schon einen Korb Wolle und zahlreiche Ideen eingepackt. Leider ist fürs Spinnrad kein Platz im Auto. Es fahren sowieso nicht alle mit. Und eine Nähmaschine sthet auch dort für mich bereit. Ich glaub, ich bin verrückt. Mein armer Mann!

Top ist fertig

Nach einer Hauruck-Aktion ist nun das Top fertig. Der Flanell für die Rückseite hat seine Waschung bekommen und durfte einmal durch den Trockner düsen. Nun kann ich heute beide miteinander verbändeln. Zum Quilten werde ich erst am WE kommen.

Zwischenstand

Gestern hatte ich ein kurzes Intermezzo an der Nähmaschine. Nun fehlen noch 3 Blöcke für meine große Decke. Es sollen mal 42 sein. ich hoffe, sie ist dann von der Größe ausreichend. Werde sie heute mal auf dem Fußboden auslegen und die Farbzusammenstellung machen.
Am Nachmittag bin ich heute daheim. Die Kinderdecke muss auch noch bis zum Urlaub fertig werden. Gestern habe ich den "Doppeldecker" in Stoff umgesetzt. Heute wird er seinen Platz auf dem Stoff finden.
Nun lauere ich auf die Postfrau, welche mir heute ein Paket mit neuen Büchern und Stricknadeln bringt. Das ist immer wie Weihnachten und ich bin schon ganz gespannt auf die Neuerscheinungen.
Am Samstag war wieder "Reichmannsdorfer Kurs-Abend". So langsam wollen wir uns verschiedenen Schneidetechniken und Blöcken widmen. Nach einer Idee von Regina habe ich diesen Vorschlag genäht:

Die Blumen haben wir genäht. Bei einer wird es ein kleines Tischläuferchen, bei anderen entstanden daraus kleine Taschen. Es hat wieder viel Spaß gemacht. Die Fortschritte bei jedem erfreuen mich immer wieder.

Gestern war mal Nähtag

und Maschinenputztag. Ich habe meine Janome 6600 jetzt fast ein Jahr. Gestern wurde sie aufgeschraubt und ich bin fast in Ohnmacht gefallen. Schnell den Staubsauger und den Pinsel geholt und die dicken Filzklumpen entfernt. Es war absolut irre, was sich so in der Maschine angesammelt hatte. Also bitte, gönnt auch Euren Maschinchen ab und zu so eine Reinigung.
Frisch gesäubert ging es dann an das Quilten. Eine Kursteilnehmerin von mir, hatte letzte Woche einen Läufer angefangen. Nun kann sie noch garnicht frei quilten. Also habe ich diesen Part übernommen.
An einem kleinen Tischläufer habe ich während des "Kurses" auch weiter genäht. Nun muss ich erst überlegen, wie ich den Rand gestalte. Doch heute sind erst Flugzeuge dran.
Spinnen und stricken

Neue Bücher eingetroffen

große Freude ist heute im Hause. Meine bestellten Bücher sind eingetroffen. Ich habe immer gleich zwei bestellt. Also wer gerne eins haben möchte, mailt mich bitte an. Die Mützenbücher kosten 7,50 € und die größeren Bücher 12,95 €. Sie sind gerade neu erschienen.



Ach sind die schön....
Wolle spinnen macht einfach nur Spaß.
Und ich habe auch schon eine Idee... Schade nur, dass ich im Moment so wenig Zeit habe. Zwei Quilts müssen fertig werden.
gefühlte 50 kg, wenn ich nach meinem Rücken gehe, liegen zum trocknen auf der Terrasse. dass es so viel Wolle wird, hätte ich nicht gedacht. Sie ist nicht ganz weiß, aber schön weich. Auf der rechten Seite seht Ihr die nächsten Färbungen trockenen. Lachsrot bis rot und und die Zwiebel schenkte uns einen warmen Bronzeton. Bin schon auf die kardierten Vliese davon gespannt.

Ein Wochenende ohne Wolle?

Geht im Sommer garnicht. Noch immer gibt es Wolle zum Waschen und die nächste ist angekündigt. Ich freue mich! Und da man ja nicht nur weiße Wolle braucht, wurde bei uns gefärbt (mit Pflanzen wohlgemerkt!). Ich kann mich garnicht satt sehehnan dem schönen Rot, dass uns da gelungen ist. Lachsfarbene Wolle wartet noch auf eine Wäsche und auch Wolle in bronzefarben wartet auf die Wäsche.
 Gesponnen habe ich auch einiges. Aber hier kann ich erst einmal nur einen Test zeigen. 
 Alss Hingucker oder zum Einstricken gut geeignet.
Und nun darf ich Euch noch unseren Feriengast vorstellen.  
Wenn der Arbeitstag zu lange dauert und man geade noch zur zweiten Halbzeit nach Hause kommt, ist nicht mehr viel mit Nähmaschine. Aber Spinnrad geht noch!
Montag komme ich immer nicht so richtig in Schwung. Deshalb habe ich mir gestern eine Runde am Spinnrad gegönnt. Dies ist dabei heraus gekommen:


Meine am "Wasserwochenende" angefangenen Handschuhe sind auch fertig geworden.
Dem Wetter sei Dank. So habe ich gestern an meinem Quilt weiter arbeiten können. Noch immer sind nicht alle Blöcke beisammen und ich bin mir auch nicht schlüssig, ob ich noch eine Kante einarbeite.

Nebenbei habe ich die ganze Zeit die Stickmaschine laufen gehabt. 5 Flugzeuge sind so schon entstanden. Für jedes braucht die Maschine so 1,5 Stunden! Zuletzt habe ich noch was Neues angefangen. Bei so langen Projekten brauch ich immer mal ne Abwechslung. Was wird es wohl werden?

Bienenmarkt

Morgen ist Handwerkermarkt im Bienenmuseum in Weimar. Wie immer vor einem Markt bekomme ich das große Flattern. "Haste genug?" Na ja Wolle von der Wolllaus nehme ich mit, dazu meine eigenen "Kreationen" aus Wolle und natürlich Patchwork. Damit die Zeit dort nicht so sinnlos vertan wird, wenn mal kein Kunde oder Wissensdurstiger am Stand ist, werden wir unser Jahrhundertprojekt zum Quilten mitnehmen. Das ist ein Quilt von einer Größe von ca. 2,80*2,80 aus Sechsecken mit einer Kantenlänge von 2 cm. Das Ganze komplett von Hand genäht von Petra, Franziska und mir. Und nun tun wir uns mit dem Quilten schwer. Immer sind andere Sachen wichtiger. Aber morgen, da wird es was. Nur einen Teppich müssen wir mitnehmen, damit das Teil nicht dreckig wird. Für den Markt habe ich gestern noch eine Mitteldecke genäht. Na ja nichts weltbewegendes, doch fehlte genau dieses, damit ich sagen kann:"Ich habe genug." Oder doch nicht?Heute wird es jedenfalls nichts, da die Kinder …