Montag, 27. Juni 2011

Leider kann ich Euch keine Bilder vom Samstag-Kurs zeigen. Erst schaute man mich ungläubig an:"Wir nähen Häuser?" Dann, nach dem ersten Haus, zog ein Enthusiasmus ein, kaum zu glauben. Dann purzelten auch nur so die Ideen, was man alles machen könnte: Platzdeckchen, Tischläufer, Decken, Türhänger und Willkommenshängerchen. Ganz schöne Häuser sind entstanden. Ich bin immer wieder verblüfft über die Vielfältigkeit und man kann die Häuser vom Stil trotzdem den Näherinnen zuordnen. Danke für den schönen Abend liebe Schmiedefelder und Reichmannsdörfer Patcher.
Bei mir stand am WE(Sonntag) nicht die Nähmaschine im Vordergrund. 5 Säcke mit Wolle warten auf ihre Wäsche. Ganze zwei Säcke habe ich gestern geschafft. Ich denke es waren 5 Schaffelle darin. Nun liegt ein Teil  davon zum Trocknen auf der Terasse. Heute Abend muss ich den Rest waschen. Die anderen drei Säcke kommen dann erst nächste Woche dran. Ich muss mich schließlich noch auf den Bienenmarkt am Samstag im Bienenmuseum vorbereiten. Vielleicht schaffe ich noch das Eine oder Andere.
Fertig geworden ist dies am gestrigen Abend:
Recyclegarn-Ketten, Baumwolle, Wolle mit einer Spur Mohair. Ganz weich und leicht, passend für den Sommer.
Ich wünsche Euch eine schöne Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen