Direkt zum Hauptbereich
Am Wochenende haben wir wieder viele Leute in den Kreis der "Spinner" aufgenommen. Am Samstag herrschte ein großes Kommen und Gehen. An unserem Stand war immer viel los. Mit viel Spaß wurden große und kleine Gäste in die ersten geheimnisse des Spinnens eingeführt und so manche falsche Interpretation der Märchen wurde berichtigt. Leider hatten es die Organisatoren noch immer nicht geschafft, den Kunstmarkt so auszuweisen, dass auch jeder ihn finden konnte. Wer geht schon gern durch dunkle Gänge, wenn er nicht weiß, was ihn am Ende erwartet.
Doch nun ein paar Bilder von unserem Gemeinschaftsstand:


Einige kamen auch nur, um mein "Wasserrohr trifft Fahrrad-Spinnrad" zu sehen. Es ist das kleine Schwarze am rechten unteren Bildrand. Mehr könnt Ihr auch hier lesen.

Kommentare