Montag, 23. Mai 2011

Markttage oder Kulturtage?

Es war ein schönes und anstrengendes Wochenende. Zum Spargelmarkt waren wir, wie schon erwartet, der "Kulturteil". Mit so viel schönen Sachen abseits des Spargels hatte man garnicht gerechnet. Da wurden die Spinnräder bestaunt, ebenso wie die flinken Finger daran. Manch einer wollte gar nicht glauben, dass Wolle nicht kratzen kann und ließ sich gern vom Gegenteil überzeugen. Unsere Wollkreationen fanden viel Bewunderung. Und manchen Gast sehen wir sicher wieder.
Ich habe gleich am Sonntag gut 100 km weiter im Kloster Veßra die ersten Standsbesucher wieder getroffen. Das war ein Spaß. Im wunderschönen Ambiente des Klosters flatterten die Hundertwasserquilts im Wind. Viele Gäste waren da und einiges wechselte den Besitzer. Ich habe schönes Garn gesponnen und war superglücklich über die vielen netten Besucher. Vielleicht habe ich auch den Einen oder Anderen dazu gebracht, spinnen zu lernen, zu stricken oder zu nähen. Es wäre schön, wenn die alten Handarbeitstechniken nicht ins Vergessen geraten.
Für nächstes Jahr wurde schon eine Spontanpatchworkausstellung in das Programm des Klostermuseums mit aufgenommen. ich werde euch rechtzeitig informieren.
jetzt heißt es est einmal wieder aufräumen, Bestellungen fertig machen und.....


1 Kommentar:

  1. Wunderschöne Athmosphäre und tolle Quilts, man spürt, daß Du Dich da wohlgefühlt hast!!!
    LG von Angela

    AntwortenLöschen