Freitag, 15. April 2011

Es gibt Momente, da hat man gleich einen Namen für das, was man gerade fabriziert. So war es bei mir gestern. Pünktlich vor Ostern wurde "Karl-August" geboren.
Seine Schwester oder Frau muss erst noch "kreiert" werden. Sieht er nicht putzig aus? Und schwer ist er auch noch, denn in seinem Bauch ist eine Tüte mit Split versteckt. So hält er es auch bei ein wenig Wind vor der Haustür aus.
Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen