Montag, 28. Februar 2011

na habe ich doch das Foto vom Täschchen glatt unterschlagen. Ich bitte um Entschuldigung.
Fast fertig ist das gute Stück nun. Leider ist das eine Bild etwas verwackelt. Ein paar Fäden müssen noch verstochen werden und die grünen Quadrate bekommen noch eine Perle. Dann kann ich zum Geburtstag fahren.
Jetzt kann ich auch wieder so etwas machen. Das Täschchen entstand am Freitag. Ich muss noch ein bisschen am Schnitt was machen. Der obere Teil gefällt mir noch nicht.

Freitag, 25. Februar 2011

Die neue Jacke wurde gestern mit einer Mütze komplettiert.
Dann kamen an die nächste Jacke noch Knöpfe.
Und ab geht es zur Vorbereitung der Modenschau. Mit im Koffer sind 4 Jacken, ein Kleid und eine Weste. Bin mal gespannt, wie wir das alles kombinieren.
Ich wünsch Euch ein kreatives Wochenende!

Mittwoch, 23. Februar 2011

Heute eingezogen

sind zwei kleine Handspindeln aus der Schweiz. Ganz lieben Dank dafür! Völlig uneigennützig war auch ein stab für meinen Spinnwirtel dabei, den mein Mann in unserem garten ausgegraben hat. Auf dem Foto ist es der kleine helle Wirtel.
Ja nun ist sie fertig - bis auf eine winzige Kleinigkeit. Ich brauche noch dringend Knöpfe, habe ich beim Verzieren der Jacke gemerkt. Die Zeit verrann gestern wie im Flug und im nu war es fast Mitternacht als ich das gute Stück auf meine Puppe schmeißen konnte. Bei mir sitzt sie auch wie angegossen und gefällt mir so gut, dass ich gleich noch eine Variante nähen möchte - vielleicht dieses Mal in blau-jeans-grau-weiß. Den Scnitt habe ich von "Traumschnitt". Er passt ganz toll und ist wunderbar. Heute werde ich noch die passende Mütze dazu machen. Dann ist ein Outfit für die Modenschau fertig.

Meine erste Gotlandwolle kam gestern auch aus dem Entspannungsbad. Ich bin froh, dass sie nun so schön weich ist, wie ich es mir gewünscht habe. Nach dem Spinnen fasste sie sich doch etwas grob an. Ich habe sie mit norwegischer Lammwolle verzwirnt.

Dienstag, 22. Februar 2011

So richtig viel ist gestern nicht passiert. Meine Häkelweste ist fast fertig. Einige Stellen müssen noch zusammengenäht werden, Perlen kommen noch drauf und einige Fäden warten auf die Nadel.

Die neue Jacke wird nun auch langsam. Ich bin immernoch beim Stecken der Hingucker. Aber vielleicht wird sie heute fertig. Sie gefällt mir schon ganz gut.

Montag, 21. Februar 2011

Demnächst

ist wieder Tag der Künste in der Zentralklinik. Deshalb sind wir gerade dabei, eine Modenschau auf die Beine zu stellen. Kurz entschlossen haben wir am Freitag Kleider genäht - Leinenkleider.
Auf dem Foto kommt das Kleid garnicht so hüsch wieder. Aber es wird seiner Trägerin sicher sehr gut stehen. Vielleicht bekomme ich auch noch ein Westchen oder eine Jacke dazu hin. Viel Zeit bleibt mir nicht, denn an die Näma kann ich erst, wenn andere vor dem Fernseher sitzen, also nach 20 Uhr. Und dieses soll vorher fertig werden:

Es wird für mich. Damit komme ich schon auf drei vielleicht auch vier Jacken, ein Kleid und ein paar Kleinigkeiten. Hoffentlich haben die anderen auch einiges. Schließlich kann man ja nicht die Sachen vom letzten Jahr zeigen.
Angestrickt habe ich meine Boucle-Wolle. Es soll eine Weste/Pulli werden. evt. auf ein Leinenkleid zum Drüberschmeißen.

Mittwoch, 16. Februar 2011

Gestern hatte ich meinen "Quilttag". Nach einem Tag im Außendienst an frischer und ziemlich kalter Luft, tat mir die Wärme meiner Werkstatt richtig gut. Hätte ich mich auf einen Sessel gesetzt, wäre ich unweigerlich eingeschlafen. So habe ich die ersten beiden Reihen meines Quilts bearbeitet. Zuvor war noch die Ausschmückung der Rückseite (Zierstreifen) dran. Beim Heften habe ich die ganze Packung Sicherheitsnadeln gebraucht. Eine Vorstellung, wie die Quiltlinien verlaufen sollen, hatte ich schon. Doch wie immer wurden sie dann anders. Beim Quilten entwickelt sich bei mir so ein Eigenleben von Händen und Maschine. So ist nun dies herausgekommen und es gefällt mir gut.

Dienstag, 15. Februar 2011

Da ich nun gestern vor dem Fernseher gehockt habe und Frau Furtwängler zugeschaut habe, ist es an meinem Quilt nicht weiter gegangen. So heute nur ein Foto vom Miniquilt. Bei ihm habe ich schon mit Quilten angefangen.

Montag, 14. Februar 2011

Geschafft

Es ist geschafft. Das Top ist fertig. Habe die Decke dann doch nicht so groß gemacht. jetzt komme ich auf 1,30*1,80. Für die Couch ist das ganz ausreichend, denn sonst weiß man ja nicht, wohin mit dem Teil. Heute muss ich noch die Rückseite nähen. Sie bekommt auch Zierleiste. Ich finde es schöner, wenn die Rückseiten auch was individuelles haben. Nun zeige ich euch das Teil erst nach dem Quilten wieder.

Freitag, 11. Februar 2011

Donnerstag ist Nähtag - abends. Also wurde gestern wieder gewerkelt. Unser Miniqiult sollte verschönert werden. Aber ob mir das gelingt? Vorgenommen hatten wir uns, den Quilt mit den üblichen Stickstichen der Maschine zu quilten. Aber wenn schon Vlies darunter ist, kann das ein Problem sein. So muss ich noch schauen, ob ich den Fußdruck bei meiner Pfaff ändern kann. Sie schob das Top vor sich her (obere grüne Naht im Bildteil). Bei der Janome klappte es ganz gut, nichts verschoben. Allerdings sah eine gespiegelte Naht nicht genauso wie die Ursprungsnaht aus (Bild unten links). Woran das wohl liegt? Ich denke, ich werde jetzt zum Freihandquilten übergehen. Da klappt wenigstens das Meiste.

Dienstag, 8. Februar 2011

Das ist die Ausbeute von 3 Stunden schneiden und nähen. Hier seht ihr Blüten für 3 Reihen im Quilt. Wenn die dran sind, ist immerhin schon ein Drittel geschafft.
Sonntag hatte ich dann mit dem Spinnen von bunter Merinowolle angefangen. Diese war als Band geliefert worden. Das hat sich ganz toll verarbeitet. So ist gestern meine erste Bouclewolle vom Spinnrad gehüpft und ich bin ganz hingerissen von ihr.

Montag, 7. Februar 2011

Nun sind wir wieder da. Am WE war gleich Nähen in Büßleben. Hat wieder Spaß gemacht mit Euch, Mädels. Am Abend war Kurs in Reichmannsdorf. Meine "Patchworkneulinge" haben ihr erstes Deckchen geschafft. Es war nicht so einfach mit den genauen Nahtzugaben, dem Rollschneider und den Dreieckchen. Aber die Lust auf Neues ist gwachsen und das erste Osterprojekt steht vor der Tür.
Ich habe zwar ein paar Minitäschchen genäht, aber da lohnt das Foto nicht zu wenig. Ein bisschen habe ich gesponnen und bei Muttern auch gehäkelt und gestrickt.
In Potsdam war ich in dem Bahnhofsbuchladen. Dort gehe ich sehr gern hin und dieses Mal war die Ausbeute recht gut. Seht selbst:

Dienstag, 1. Februar 2011

Der letzte

Post diese Woche zeigt einen kleine Fortschritt bei der Geburtstagsdecke. 84 Blumenblöcke und die anderen habe ich garnicht überschlagen. Mein Termin: Frauentag
Ich glaube, ich muss mich sputen.