Freitag, 27. August 2010

Färberleben

Also mein Mann streitet es noch ab, aber er kann es doch nicht verleugnen, er wird Färber. Den ganzen Abend bis weit nach Mitternacht dampften gestern bei uns die Töpfe. Die Grüche trieben mich sogar aus meinem Nähzimmer weg. Aber das Ergebnis läßt sich sehen. Man besteht natürlich darauf, alles nur zu probieren. Aber irgendwann bekomme ich sicher auch eine größere Menge. Meine Wunschfarben habe ich schon definiert.


Bitte denkt alle an das Färberfest morgen in Neckeroda. Und wer nicht kommt, drückt bitte die Daumen, dass es nicht regnet und der Wind uns nicht wegfegt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen