Dienstag, 15. Juni 2010

Ein Geschenk und Wolle vom Henkys

Für einen guten freund der Familie, welcher auch Vermesser ist, gab es heute zum Geburtstag diese Kleinigkeit:

Passend für den Kartenkundigen eine Krawattentasche mit "Landkarten"-Stoff.
Eine neuen Taschenschnitt habe ich mir gestern auch zusammengezimmert. Nur die Tasche ist noch nicht fertig. Kunterbunt soll sie werden, so wie gesehen hier.
Zu guter letzt habe ich mich noch an mein Spinnrad gesetzt und meine Grüntöne verzwirnt. Wenn das Garn dieses Mal nicht zu meinem Anfängergarn passt, trenn ich den Kapuzenschal, der zur Hälfte schon fertig ist, wieder auf. Ich glaube, es war schon heute, als mich das Bett endlich gesehen hat. Aber ich war sehr zufrieden mit dem, was ich gestern geschafft habe. Das ist doch wichtig, oder?

Kommentare:

  1. Ich bin für die Verlängerung des Tages auf 48 Stunden ;-). Schönes Garn.
    LG
    Sylke

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den Antrag auch schon gestellt, aber nur 12 Stunden bekommen.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ach herje ... schön, dass ihr die gleichen Probleme habt ;-)
    Aber die Wolle ist schon schön und anfassen tut die sich ... Tja das ist eben der Vorteil, wenn man gleich um die Ecke ist und an der Wolle rumfummeln darf ...
    Ach übrigens: Ich häkle heute schon wieder Decken zusammen ... Foto vom Fertigen im Blog

    AntwortenLöschen